Anzeige
Maille
Festlich

Porchetta mit Senf-Kräuter-Füllung und Wermut-Sauce

Porchetta, das ist saftiger Schweinerollbraten mit einer Wahnsinnskruste. Ob als herbstlicher Sonntagsbraten mit Pilzen oder zur Weihnachtszeit, wir hauchen ihm mit zweierlei Senf und Wermut eine französische Note ein.

Boris
Boris, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

10 Std

30 Min

Wartezeit

11 Std

5 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für den Porchetta

1 kg
Schweinebauch, küchenfertig
Salz, grob
2 EL
Maille Senf mit grünem Pfeffer
2 Stiele
Salbei
3 Stiele
Thymian
3 Stiele
Petersilie
250 g
Suppengemüse
200 ml
Gemüsebrühe

Für die Sauce

200 g
Champignons
200 g
Buchenpilze
150 g
Austernpilze
250 g
Kräuterseitlinge
4 EL
Rapsöl
1 EL
Weizenmehl
80 ml
Wermut
300 ml
Gemüsebrühe
100 g
Sahne, 30 % Fett
1 EL
Maille Dijon-Senf Originale
Salz, grob
Pfeffer

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Küchengarn Backofen Auflaufform Pfanne Herd

Zubereitung

Schweinebauch im Abstand von einem Zentimeter der Länge nach einschneiden.

1 / 6

Am Vortag Schweinebauch kalt mit Wasser abspülen und trocken tupfen. Schwarte im Abstand von einem Zentimeter längs einschneiden und in eine Auflaufform packen. Schwarte kräftig mit Salz würzen und abgedeckt über Nacht kaltstellen.


1 kg Schweinebauch, küchenfertig | Salz, grob

2 / 6

Am Folgetag Salz vom Schweinebauch abspülen. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175 °C). Kräuter waschen und trocken schütteln. Salbei-, Thymian und Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Suppengrün waschen, abtrocknen und in grobe Stücke schneiden.


2 Stiele Salbei | 3 Stiele Thymian | 3 Stiele Petersilie | 250 g Suppengemüse
Schneidebrett | Messer
Schweinebauch seitlich einschneiden, sodass eine Art Schmetterlingsschnitt entsteht.

3 / 6

Seitlich an der kurzen Seite der Bauches das Fleisch mittig mit einem Schmetterlingsschnitt einschneiden und aufklappen, sodass die Schwarte unten auf dem Brett liegt. 


4 / 6

Anschließend mit dem Grünen-Pfeffer-Senf einpinseln, Kräuter darauf verteilen und mit Salz würzen. Schweinebauch fest aufrollen, sodass die Schwarte nach Außen zeigt und mit Garn festbinden.


2 EL Maille Senf mit grünem Pfeffer | Salz, grob
Rollbraten auf das Suppengemüse in der Auflaufform geben.

5 / 6

Suppengemüse in die Auflaufform verteilen, Rollbraten darauflegen, mit Brühe angießenen und im unteren Drittel des Ofens ca. 3 Stunden backen. Nach Backende den Backofen auf Grillfunktion umstellen (Grill: 220°C) und den Rollbraten mit Auflaufform auf die mittlere Schiene schieben und 2–3 Minuten die Schwarte kross grillen.


200 ml Gemüsebrühe
Backofen | Auflaufform
Pilz-Wermut-Sauce mit Mehl andicken.

6 / 6

Für die Sauce Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne sehr heiß erhitzen und Pilze darin ca. 5 Minuten goldbraun braten. Mehl einrühren und kurz mitrösten. Wermut, Brühe, Sahne und mittelscharfen Senf zugeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.


200 g Champignons | 200 g Buchenpilze | 150 g Austernpilze | 250 g Kräuterseitlinge | 4 EL Rapsöl | 1 EL Weizenmehl | 80 ml Wermut | 300 ml Gemüsebrühe | 100 g Sahne, 30 % Fett | 1 EL Maille Dijon-Senf Originale | Salz, grob | Pfeffer
Pfanne | Herd

Wenn die Schwarte im Ofen bereits dunkel wird, bevor die Garzeit abläuft, ganz einfach den Braten mit Alufolie abdecken und weiter backen.
 

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...