Snacks

Scagliozzi – frittierte Polentaschnitten

Nicht nur ein beliebtes Streetfood, sondern auch eine tolle Beilage für alle Gelegenheiten: Scagliozzi. Diese frittierten Polentaschnitten eignen sich zudem zur Resteverwertung, falls ihr mal wieder zu viel Polenta gemacht habt.

Till
Till, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
300 ml
Wasser
1 EL
Schmalz
1 TL
Salz
Pfeffer
100 g
Maisgrieß
1 Zweig
Rosmarin
Sonnenblumenöl, zum Frittieren
2 EL
Mehl (Type 00)

Du brauchst:

Kochlöffel Schneebesen Herd Topf Pfanne Küchenpapier Schöpfkelle Schüssel Nudelholz

Zubereitung

Polenta in einen Kochtopf schütten

1 / 3

Für den Teig Wasser mit Schmalz, Salz und Pfeffer in einem Topf aufkochen und den Maisgrieß einrühren. So lange rühren bis die Masse eine cremige homogene Konsistenz hat und sich vom Boden löst. Anschließend auskühlen lassen.


300 ml Wasser | 1 EL Schmalz | 1 TL Salz | Pfeffer | 100 g Maisgrieß
Kochlöffel | Schneebesen | Herd | Topf
Rosmarinzweig aus heißem Öl nehmen

2 / 3

In der Zwischenzeit Rosmarin waschen und trocken schütteln. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Rosmarinzweig ca. 5 Minuten darin ziehen lassen, anschließend Rosmarin wieder entnehmen.


1 Zweig Rosmarin | Sonnenblumenöl, zum Frittieren
Pfanne
Polenta wird in Rauten geschnitten

3 / 3

Polentamasse mit Mehl verkneten. Teig mit einem Nudelholz ca. 5 mm dünn ausrollen und in Rauten schneiden. Polentaschnitten im heißen Rosmarinöl rundherum goldbraun frittieren. Vor dem Servieren auf Küchenkrepp abtropfen lassen.


2 EL Mehl (Type 00)
Küchenpapier | Schöpfkelle | Schüssel | Nudelholz

Scagliozzi sind ein typisches Streetfood in Neapel. Mit etwas Gremolata snacken sie sich wunderbar auch hierzulande!

Till
Till, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...