Anzeige
Paccheri mit Parmesansauce und Pilzen in weißem Teller auf dunklem Untergrund, im Hintergrund Parmesan und Champignons

Paccheri mit Pilzen und Parmesansauce

Weil Parmesan bei Pastagerichten auf keinen Fall fehlen darf, haben wir die volle Parmesan-Power in petto: cremige Parmesan-Sahnesauce! Lecker angebratene Champignons und Kräuterseitlinge dazu – so geht Pasta!

Till, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Sauce:

1 Kartoffel, mehligkochend
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
200 ml Gemüsebrühe
100 g Sahne, 30 % Fett
100 g Giovanni Ferrari Parmigiano Reggiano
Salz und Pfeffer

Zusätzlich:

200 g Paccheri
100 g Champignons
100 g Kräuterseitlinge
2 EL Olivenöl

Du brauchst:

Schneebesen Sparschäler Pfannen Messer Töpfe Reibe Stabmixer Schneidebretter Herd
932 kcal
Energie
34 g
Eiweiß
53 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Kartoffel wird auf Holzbrett mit Messer gewürfelt

1 / 5

Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen.


1 Knoblauchzehe | 1 Kartoffel, mehligkochend
Sparschäler
Parmesanrinde in einen Topf mit Brühe geben

2 / 5

Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch dazugeben. Sobald der Knoblauch braun wird, herausnehmen und das aromatisierte Öl mit Gemüsebrühe ablöschen. Kartoffeln dazugeben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 

Tipp: Wenn ihr Parmesanrinde mit in den Topf gebt, wird die Sauce noch aromatischer!


200 ml Gemüsebrühe | 2 EL Olivenöl
Champignons und Kräuterseitlinge in einer Pfanne anbraten

3 / 5

In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen. Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin ca. 5 Minuten scharf anbraten.


2 EL Olivenöl | 100 g Kräuterseitlinge | 100 g Champignons | 200 g Paccheri
Pfanne | Messer | Topf | Schneidebrett | Herd
Parmigiano Reggiano in Parmesansauce reiben

4 / 5

Die Sauce mit einem Stabmixer pürieren (ggf. Parmesanrinde vorher herausnehmen) bis sie eine homogene sämige Konsistenz hat. Parmesan reiben. Sahne und Parmesan bei niedriger Hitze unter die Sauce rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Salz und Pfeffer | 100 g Giovanni Ferrari Parmigiano Reggiano | 100 g Sahne, 30 % Fett
Reibe | Stabmixer

5 / 5

Nudeln in der Sauce schwenken und mit Pilzen und ggf. etwas Parmesan toppen.


Durch das Mitköcheln der Parmesanrinde bekommt die Sauce extra viel Parmesan-Power. Das ist übrigens auch ein super Trick für euer nächstes Risotto. 

Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...