Ofengemüse in einer Emailleschale neben Joghurt-Dip auf einem roten Holzbrettchen.

Ofengemüse mit Harissa-Dip

Aus dem Ofen schmeckt’s doch direkt viel besser! So ist es auch bei unserem Ofengemüse, das mit einem Dip aus Joghurt und Harissa schnell verschlungen ist.

Julian, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
10
Zwiebeln, klein
400 g
Rosenkohl
4
Möhren
4
Pastinaken
600 g
Kartoffeln
2
Spitzpaprikas
8 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer
10 g
Ingwer, frisch
300 g
Joghurt
0.5 TL
Harissa-Paste

Du brauchst:

Schöpfkellen Backpapier Backbleche Reibe, fein Schüsseln Schneidebretter
540 kcal
Energie
12 g
Eiweiß
25 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Backofen vorheizen (E-Herd: 220°C/Umluft: 200°C/Gas: s. Hersteller). Gemüse waschen, ggf. schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.


10 Zwiebeln, klein | 400 g Rosenkohl | 4 Möhren | 4 Pastinaken | 600 g Kartoffeln | 2 Spitzpaprikas
Schneidebrett

2 / 3

Gemüse in einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer marinieren. Ingwer schälen, fein reiben und unter das Gemüse heben. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen.


8 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer | 10 g Ingwer, frisch
Backpapier | Backblech | Reibe, fein | Schüssel

3 / 3

Inzwischen Joghurt mit Harissa verrühren und zum fertigen Gemüse servieren.


300 g Joghurt | TL Harissa-Paste

Für einen veganen Genuss, kann auch Sojajoghurt für den Dip verwendet werden. Noch was Schönes aus dem Ofen: Brokkoli mit Brie.

Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...