Festlich

Naked Cake mit Apfel und Schoko-Dripping

Bildschön und oberlecker – dieser Naked Cake mit dunklem Schokoladendripping und saftigen Apfel-Pistazienböden gewinnt nicht nur jeden Schönheitspreis, sondern schmeckt auch noch sensationell. Perfekt für besondere Anlässe wie Feiertage oder Hochzeiten!

Julia
Julia, Foodstyling

1 Std

20 Min

Zubereitung

4 Std

20 Min

Wartezeit

5 Std

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für die Böden:

300 g
Butter
Butter, für die Form
200 g
Brauner Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
6
Eier, Größe M
1
Vanilleschote
300 g
Apfelmus
360 g
Weizenmehl (Type 405)
1 Pck.
Backpulver
3 TL
Natron
350 g
Äpfel, süß-säuerlich
180 g
Pistazien, geröstet und gesalzen

Für die Apfelchips:

30 g
Zucker
30 ml
Wasser
120 g
Äpfel, süß-säuerlich
Lebensmittelfarbe, grün

Für die Buttercreme:

1
Vanilleschote
500 g
Butter, weich
3 Prisen
Salz
400 g
Puderzucker

Für die Drip-Ganache:

150 g
Zartbitterkuvertüre
150 g
Sahne, 30 % Fett

Für die Dekoration:

20 g
Pistazien, geröstet und gesalzen
15 g
Baisers
2 Stiele
Zitronenmelisse

Du brauchst:

Backofen Küchenwaage Topf Herd Schüsseln Handrührgerät, Schneebesen Messer Schneidebrett Sieb 2 Teigschaber Sparschäler Vierkantreibe Springform, Ø 20 cm Alufolie Küchenhobel Backblech Backpapier Pinsel Tortenplatte Palette Kühlschrank Spritzbeutel

Zubereitung

1 / 8

Backofen (Oder-/Unterhitze: 170 °C) vorheizen. Für die Böden währenddessen Butter bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Brauner Zucker, Vanillezucker und Eier in eine große Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts hell cremig aufschlagen. Flüssige Butter in dünnem Strahl unterrühren.


300 g Butter | 200 g Brauner Zucker | 1 Pck. Vanillezucker | 6 Eier, Größe M
Backofen | Küchenwaage | Herd | Handrührgerät, Schneebesen

2 / 8

Vanilleschote der Länge nach halbieren und Mark herauskratzen. Apfelmus und Vanillemark unter die Zucker-Ei-Masse rühren. Mehl mit Backpulver und Natron mischen, sieben und mit einem Teigspatel unter die Masse heben. Äpfel waschen, trocken reiben, schälen, entkernen, mit einer Vierkantreibe fein reiben und unter die Kuchenmasse heben. Pistazien schälen, grob hacken und unter die Masse rühren.


1 Vanilleschote | 300 g Apfelmus | 360 g Weizenmehl (Type 405) | 1 Pck. Backpulver | 350 g Äpfel, süß-säuerlich | 150 g Pistazien, geröstet und gesalzen
Messer | Schneidebrett | Sieb | Sparschäler | Vierkantreibe

3 / 8

Teigmasse halbieren. Zwei Springformen fetten, Masse darin gleichmäßig verteilen und mit einem Teigschaber glattstreichen. Auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Evtl. nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken, wenn der Kuchen von oben zu braun werden sollte. Böden herausnehmen und auskühlen lassen. Backofen auf 80 °C herunterschalten.


Butter, für die Form
Teigschaber | Springform, Ø 20 cm | Alufolie

4 / 8

Für die Apfelchips Zucker und Wasser in einem kleinen Topf bei höchster Hitze aufkochen und ca. 30 Sekunden kochen lassen. Apfel waschen, trocken reiben und in dünne Scheiben hobeln oder mit einem Messer in dünne Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Apfelscheiben im Zuckersirup wenden, abtropfen lassen und auf das Backblech legen. Mit grüner Lebensmittelfarbe bepinseln. Apfelchips auf mittlerer Schiene bei leicht geöffneter Ofentür ca. 2 Stunden im Ofen trocknen lassen.


30 g Zucker | 30 ml Wasser | 120 g Äpfel, süß-säuerlich | Lebensmittelfarbe, grün
Küchenhobel | Backblech | Backpapier | Pinsel

5 / 8

Für die Buttercreme Vanilleschote der Länge nach halbieren und Mark auskratzen. Butter, Salz und Vanillemark in einer großen Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgeräts hell cremig aufschlagen. Puderzucker nach und nach dazusieben und unterrühren.


1 Vanilleschote | 500 g Butter, weich | 3 Prisen Salz | 400 g Puderzucker

6 / 8

Springformen entfernen, jeden Boden einmal mittig durchschneiden, sodass vier Böden entstehen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen. 3 EL Buttercreme darauf verteilen, zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Mit restlichen Böden und je 3 EL Buttercreme ebenso verfahren. Torte von außen mithilfe einer Palette hauchdünn mit restlicher Buttercreme einstreichen. Für die Naked-Cake-Optik sollten die Böden noch durchscheinen. Torte ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.


Tortenplatte | Palette | Kühlschrank
Helle Torte wird mit dunklem Schokoladendrip aus derm Spritzbeutel dekoriert

7 / 8

Für die Drip-Ganache Zartbitterkuvertüre fein hacken und mit der Sahne über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Ganache mit einem Löffel so lange glatt rühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Ganache in einen Spritzbeutel füllen und am Tortenrand in langen Tropfen herunterlaufen lassen. Restliche Ganache mit einem Löffel auf der Oberfläche der Torte glatt streichen. Drip Cake weitere 30 Minuten kalt stellen.

Tipp: Die einzelnen Schritte zum perfekten Dripping könnt ihr hier noch einmal ausführlich in unserer Drip-Cake-Anleitung nachlesen!


150 g Zartbitterkuvertüre | 150 g Sahne, 30 % Fett
Topf | Spritzbeutel
Grüne Apfelchips, gebrochener weißer Schaumzucker und Pistazien als Deko auf einem Drip Cake

8 / 8

Torte nach Belieben mit Apfelchips, Schaumzucker, Zitronenmelisse und Pistazien dekorieren und servieren.


20 g Pistazien, geröstet und gesalzen | 15 g Baisers | 2 Stiele Zitronenmelisse

Die Tortenböden halten sich ca. 6 Tage im Kühlschrank. Für noch mehr WOW-Effekt bei der Deko bepinselt ihr den Rand der Apfelchips mit Goldpuder. Zum Snacken lassen sich die Apfelchips auf Vorrat herstellen und luftdicht verschlossen lagern. Von Drip Cakes bekommt ihr nie genug? Dann könnte unsere Ostertorte mit Rhabarber und pinkem Dripping das Richtige für euch sein.

Julia
Julia, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...