Vegetarisch

Möhren-Feta-Quiche mit Thymian-Pesto

Eine gute Quiche schmeckt immer! Wenn's nicht die klassische Quiche Lorraine sein soll, probier doch mal unsere Möhren-Feta-Quiche. Hier schlägt jedes Veggie-Herz höher, während das würzige Thymian-Pesto der Zunge eine Freude bereitet.

Hannes
Hannes, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

2 Std

5 Min

Wartezeit

2 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

16 Stücke

Für den Teig:

0,5 halbe Bunde
Petersilie
250 g
Weizenmehl (Type 405)
Salz
125 g
Butter, kalt
1
Ei, Größe M
3 EL
Milch, 3,5 % Fett
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Butter, zum Einfetten

Für den Guss:

3
Eier, Größe M
200 g
Sahne, 30 % Fett
Salz
Pfeffer

Für den Belag:

1
Vanilleschote
8
Fingermöhren
4 EL
Honig
2 EL
Wasser
150 g
Feta

Für das Pesto:

1 halbes Bund
Petersilie
1 halbes Bund
Thymian
1
Knoblauchzehe
150 ml
Olivenöl
Salz

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Schüssel Frischhaltefolie Kühlschrank Nudelholz Tarteform, Ø 26 cm Gabel Schneebesen Sparschäler Pfanne Backofen Standmixer
309 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
24 g
Fett
18 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 6

Für den Quiche-Teig Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und fein hacken. Mehl und 1 TL Salz in einer Schüssel vermengen. Butter in kleine Stücke schneiden, dazugeben und mit den Fingern im Mehl verkneten. Ei, Milch und Petersilie zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer flachen Masse formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde kaltstellen.


0,5 halbe Bunde Petersilie | 250 g Weizenmehl (Type 405) | Salz | 125 g Butter, kalt | 1 Ei, Größe M | 3 EL Milch, 3,5 % Fett
Schneidebrett | Messer | Schüssel | Frischhaltefolie | Kühlschrank

2 / 6

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (Ø 32 cm) ausrollen. Eine gefettete Tarteform (Ø 26 cm) mit dem Teig auslegen, den Rand dabei gut andrücken. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Teig einstechen und 30 Minuten kalt stellen.


Weizenmehl, für die Arbeitsfläche | Butter, zum Einfetten
Nudelholz | Tarteform, Ø 26 cm | Gabel

3 / 6

Für den Guss Eier und Sahne miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3 Eier, Größe M | 200 g Sahne, 30 % Fett | Salz | Pfeffer
Schneebesen
Ei aufschlagen

4 / 6

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft 160 °C). In der Zwischenzeit für den Belag die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Möhren waschen, schälen und längs halbieren. Honig in einer Pfanne schmelzen. Mit Wasser ablöschen, Möhren und Vanillemark dazu geben und bei geschlossenem Deckel 6­ – 10 Minuten dünsten. Anschließend die Möhren aus der Pfanne nehmen und auf den Quicheteig legen. Ein paar Möhren für die Deko beiseitelegen.


1 Vanilleschote | 8 Fingermöhren | 4 EL Honig | 2 EL Wasser
Sparschäler | Pfanne | Backofen

5 / 6

Die Ei-Mischung über die Möhren gießen. Feta grob zerbröseln und zusammen mit den restlichen Möhren auf der Quiche verteilen. Im unteren Drittel des Backofens ca. 35 – 40 Minuten backen.


150 g Feta

6 / 6

Für das Pesto Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Die Blätter vom Thymian abzupfen. Knoblauchzehe schälen und im Ganzen mit den Kräutern und dem Olivenöl in einen Standmixer kurz mixen. Mit Salz abschmecken. Die fertige Quiche mit dem Pesto beträufeln und servieren.


1 halbes Bund Petersilie | 1 halbes Bund Thymian | 1 Knoblauchzehe | 150 ml Olivenöl | Salz
Standmixer
Die Quiche schmeckt lauwarm besonders gut.
Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...