Vegan

Loaded Hummus Deluxe: Mini-Gemüse mit Kurkuma-Hummus

Wir pimpen unseren Hummus mit Kurkuma und geben ihm so einen knalligen Anstrich. Massig gebratenes Mini-Gemüse wie Aubergine, Zucchini, Rote Bete und Co. drauf und fertig ist der trendy Snack für den schnellen Hunger!

Hanno
Hanno, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

3 Min

Wartezeit

18 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Gemüse:

100 g
Mini-Rote Beten
100 g
Mini-Paprikas
100 g
Mini-Auberginen
100 g
Mini-Zucchini
100 g
Mini-Rüben, weiß
100 g
Fingermöhren
30 ml
Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 TL
Chiliflocken

Für den Hummus:

200 g
Kichererbsen
80 ml
Olivenöl
1 EL
Kurkuma
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Pfanne Backofen Stabmixer Gefäß, hoch
819 kcal
Energie
45 g
Eiweiß
54 g
Fett
60 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Gemüse waschen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse ca. 5 Minuten scharf anbraten. Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.


100 g Mini-Rote Beten | 100 g Mini-Paprikas | 100 g Mini-Auberginen | 100 g Mini-Zucchini | 100 g Mini-Rüben, weiß | 100 g Fingermöhren | 30 ml Olivenöl | Salz | Pfeffer

2 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 225 °C/Umluft: 200 °C). 3 EL Kichererbsen auf ein Blech geben und für ca. 5 Minuten im Ofen anrösten. Die restlichen Kichererbsen mit Olivenöl und Kurkuma in ein hohes Gefäß geben. Mit einem Pürierstab gleichmäßig pürieren und den Hummus mit Salz und Pfeffer abschmecken.


200 g Kichererbsen | 80 ml Olivenöl | 1 EL Kurkuma | Salz | Pfeffer

3 / 3

Hummus auf einem Teller verteilen, gebratenes Gemüse auf das Gemüse geben und mit Chiliflocken und gerösteten Kichererbsen garnieren.


1 TL Chiliflocken

Das speziell gezüchtete Mini-Gemüse ist zwar meist teurer als die herkömmliche Variante, ist aber zarter und enthält mehr gesunde Vitamine und Nährstoffe. Auch lecker: Unser Gegrilltes Pastinaken-Möhren-Gemüse.

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...