Anzeige
Vegan

Marinierte Lupinen-Grill-Spieße

(90)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Die Grillsaison läuft - und sie läuft erst so richtig heiß mit diesen veganen marinierten Lupinen-Grill-Spießen. Mit fruchtiger Ananas, roten Zwiebeln und grüner Paprika auf Zitronengras sind wir fleischlos glücklich.

Boris
Boris, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
200
g
Lupinenfilets
50
ml
Rapsöl
1
Msp.
Chilipulver
1
TL
Knoblauchpulver
1
TL
Currypulver
1
Prise
Salz
2
EL
Maille Dijon-Senf Originale
1
Paprika
150
g
Ananasse
1
Zwiebel, rot
2
Stangen
Zitronengras
2
Stiele
Minze
schließen

Du brauchst:

Schüssel Schneidebrett Messer Grill
schließen

Zubereitung

Lupinenfilets in Senf-Marinade mit Gewürzen marinieren.

1 / 4

Für die Spieße Lupinenfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Maille Senf Dijon Originale, Öl, Chili-, Knoblauch- und Currypulver in eine Schüssel geben und verrühren. Mit Salz abschmecken und die Filets darin marinieren.


200 g Lupinenfilets | 50 ml Rapsöl | 1 Msp. Chilipulver | 1 TL Knoblauchpulver | 1 TL Currypulver | 1 Prise Salz | 2 EL Maille Dijon-Senf Originale
Schüssel
Paprika schneiden.

2 / 4

Ananas schälen, holzigen Kern entfernen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebel schälen, Paprika waschen, abtrocknen, entkernen und beide Zutaten ebenfalls in grobe Würfel schneiden.


150 g Ananasse | 1 Paprika | 1 Zwiebel, rot
Lupinenfilets abwechselnd mit Paprika, Ananas und Zweibeln auf das Zitronengras spießen.

3 / 4

Grill vorheizen. Zitronengras längs halbieren. Abwechselnd die vorbereiteten Zutaten darauf aufspießen. Minze waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.


2 Stangen Zitronengras
Schneidebrett | Messer
Spieße unter mehrmaligem Wenden grillen.

4 / 4

Lupinen-Grill-Spieße unter mehrmaligem Wenden 3–5 Minuten grillen, ab und zu mit der restlichen Marinade einpinseln. Beim Servieren mit Minze bestreuen.


2 Stiele Minze
Grill

Anstelle des Zitronengras‘, kann man sehr gut aromatische Rosmarinzweige als Spieße verwenden.

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden