Anzeige

Maispoularde mit Brombeer-Chutney und Wildkräutersalat

Geflügel-Fans aufgepasst! Wir servieren Maispoulardenfilets mit einem süß-scharfen Chutney aus Senf und Brombeeren und einem Pekanuss-Wildkräutersalat.

Alina
Alina, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Filet

2
Maispoulardenbrustfilets, mit Haut, à ca. 200 g
2 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für das Chutney

200 g
Brombeeren
1
Zwiebel
1 TL
Zucker
1 EL
Balsamico-Essig
1
Zimtstange
1 EL
Maille Dijon-Senf Originale
Salz

Für den Salat

100 g
Wildkräutersalate
50 g
Pekannüsse
2 EL
Essig
4 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Schneidebrett Pfanne Herd Backofen Topf Messer Schüssel

Zubereitung

Maispoulardenbrustfilet Anbraten

1 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175 °C/Umluft: 150 °C). Die Haut der Maispoulardenbrustfilets leicht einschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Maispoularden darin auf der Hautseite zuerst ca. 4 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend wenden und ca. 4 weitere Minuten anbraten. Maispurladen auf mittlerer Schiene im Ofen 7–8 Minuten zu Ende garen.


2 Maispoulardenbrustfilets, mit Haut, à ca. 200 g | 2 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer
Pfanne | Herd | Backofen
Brombeer Chutney Mit Essig

2 / 3

In der Zwischenzeit für das Chutney Brombeeren waschen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Brombeeren in einem Topf mit Zucker erwärmen und zerdrücken. Zwiebeln und Balsamicoessig unterrühren, Zimtstange zugeben und 4–5 Minuten köcheln lassen. Anschließend Senf unterrühren und mit Salz abschmecken.


200 g Brombeeren | 1 Zwiebel | 1 TL Zucker | 1 EL Balsamico-Essig | 1 Zimtstange | 1 EL Maille Dijon-Senf Originale | Salz
Schneidebrett | Topf | Messer
Wildkraeutersalat Mit Oel

3 / 3

Salat waschen und trocken schütteln. Salat und Pekannüsse in einer Schüssel mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer vermengen. Maispourladen mit Salat und Chutney anrichten.


100 g Wildkräutersalate | 50 g Pekannüsse | 2 EL Essig | 4 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer
Schüssel

Senf ist für euch auch ein Alleskönner? Lest hier nach, wie ihr Senf verfeinert.

Alina
Alina, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...