Linguine mit Ricotta und Spinat auf Keramikteller, vor Oberkörper von Händen gehalten

Linguine mit Ricotta und Spinat

Wie cremig kann ein Pastagericht sein? Diese Linguine mit Ricotta und frischem Spinat sind auf jeden Fall ganz weit oben dabei. Ein Schuss Zitronensaft und etwas Zitronenzeste sorgen für den nötigen Frischekick. Guten Hunger!

Till, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
300 g Linguine
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
200 g Baby-Spinat
10 Kirschtomaten, rot
10 Kirschtomaten, gelb
1 Bio-Zitrone
200 g Ricotta
Salz und Pfeffer

Du brauchst:

Herd Töpfe Zitruspresse Reibe Schüsseln Pfannen Schneidebretter Siebe Messer

Zubereitung

1 / 3

Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen.


300 g Linguine
Herd | Topf | Sieb
Tomaten werden zum Spinat in der Pfanne gegeben

2 / 3

Zwiebel schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig anschwitzen. Spinat waschen und trocken schütteln. Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Spinat und Tomaten mit den Zwiebeln vermengen.


1 Zwiebel | 2 EL Olivenöl | 200 g Baby-Spinat | 10 Kirschtomaten, rot | 10 Kirschtomaten, gelb
Pfanne | Schneidebrett | Messer
Zitrone wird über Ricotta entsaftet

3 / 3

Zitrone heiß waschen, trockenreiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Ricotta mit Zitronenabrieb und -saft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln mit Ricotta und Tomaten-Spinat-Mischung vermengen und servieren.


1 Bio-Zitrone | 200 g Ricotta | Salz und Pfeffer
Zitruspresse | Reibe | Schüssel

Wer keinen frischen Babyspinat bekommt, kann auch TK-Spinat nehmen. Dieser sollte allerdings aufgetaut sein und gut ausgepresst werden. Richtig lecker sind auch unsere Spinat-Gnocchi!

Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...