Lammcurry mit Polenta und Rotweinzwiebeln.

Lammcurry mit Thymian-Polenta

Für die Experimentierfreudigen unter euch gibt’s heute Lammkeule satt und zwar mit Curry! Ein bisschen Polenta und Rotweinzwiebeln dazu, fertig ist das Sonntagsgericht.

Hannes, Foodstyling

1 Std

55 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

1 Std

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
200 g Möhren
200 g Saubohnen
8 Schalotten
1 kg Lammkeule, küchenfertig
4 EL Sesamöl
1 EL Koriandersamen, gemahlen
1 EL Kreuzkümmel
1 TL Sternanis, gemahlen
1 EL Currypaste, gelb
1 TL Tomatenmark
1 TL Salz
0.5 TL Pfeffer
400 ml Rinderfond
400 ml Kokosmilch
1 Bio-Limette
0.5 halbe Bunde Koriander
600 ml Milch
80 g Polenta
80 g Mascarpone
0.5 halbe Bunde Thymian
Muskatnuss, gerieben

Du brauchst:

Pfannen Bräter Töpfe
1079 kcal
Energie
68 g
Eiweiß
74 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 6

Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Saubohnen putzen. Schalotten schälen und halbieren.


200 g Möhren | 200 g Saubohnen | 8 Schalotten

2 / 6

Backofen vorheizen (E-Herd: 160°C/ Umluft: 140°C). Lammkeule von Sehnen und Fett befreien und in ca. 2x2 cm große Stücke schneiden. Öl in einem Bräter erhitzen und Lamm unter Wenden für ca. 2 Minuten anbraten.


1 kg Lammkeule, küchenfertig | 4 EL Sesamöl
Bräter

3 / 6

Koriandersaat, Kreuzkümmel, Sternanis, Currypaste, Tomatenmark Salz und Pfeffer dazugeben und für eine Minute mit anschwitzen. Rinderfond und Kokosmilch zugießen und aufkochen. Gemüse zum Fleisch geben, Deckel auf den Bräter geben und für ca. 1 Stunde in den Ofen schieben.


1 EL Koriandersamen, gemahlen | 1 EL Kreuzkümmel | 1 TL Sternanis, gemahlen | 1 EL Currypaste, gelb | 1 TL Tomatenmark | 1 TL Salz | 0.5 TL Pfeffer | 400 ml Rinderfond | 400 ml Kokosmilch

4 / 6

Limette waschen und vierteln. Koriander waschen, trocken tupfen und grob hacken.Thymian waschen, trocken tupfen und Blättchen abzupfen.


1 Bio-Limette | 0.5 halbe Bunde Koriander | 0.5 halbe Bunde Thymian

5 / 6

Milch in einem Topf erhitzen, Polenta zugeben und erneut aufkochen. Hitze reduzieren und Polenta unter Rühren quellen lassen. Mascarpone und Thymian zugeben, mit Salz und Muskat abschmecken.


600 ml Milch | 80 g Polenta | 80 g Mascarpone | Muskatnuss, gerieben
Topf

6 / 6

Lammragout mit Polenta, Limette und Koriander servieren.


Dazu schmeckt Naan-Brot. Und wenn ihr zufälligerweise noch eine Keule übrig habt, macht doch Lamm-Tajine mit Linsen und Paprika. Ist auch lecker, probiert's!

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...