Klassiker

Klassisches Grillhendl

Darf bei keinem Oktoberfest fehlen: Unser knuspriges Grillhendl nach klassischem Rezept – saftig, würzig, oberlecker! Dazu empfehlen wir einen zünftigen Kartoffelsalat.

Hanno
Hanno, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

1 Std

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Stück
1.300 g
Bio-Hähnchen
2 EL
Sonnenblumenöl
1 TL
Paprikapulver, edelsüß
Salz
1 Msp.
Weißer Pfeffer, gemahlen
4 Stiele
Thymian
2
Knoblauchzehen

Du brauchst:

Schüssel Schneebesen Messer Schneidebrett Backofen Backblech Löffel Küchenwaage

Zubereitung

1 / 3

Hähnchen kalt abspülen, trocken tupfen und gegebenenfalls von Federresten befreien. Öl, Paprikapulver, Salz und weißen Pfeffer in einer kleinen Schüssel verrühren. Thymian unter kaltem Wasser abbrausen und trocken schütteln. Knoblauch schälen.


1.300 g Bio-Hähnchen | 2 EL Sonnenblumenöl | 1 TL Paprikapulver, edelsüß | Salz | 1 Msp. Weißer Pfeffer, gemahlen | 4 Stiele Thymian | 2 Knoblauchzehen
Schüssel | Schneebesen | Messer | Schneidebrett | Küchenwaage

2 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 180 °C). Hähnchen von innen und außen salzen, Knoblauch und Thymian in das Hähnchen geben. Hähnchen mit der Marinade bepinseln, flach auf ein Backblech legen und im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 1 Stunde backen. Dabei das Hähnchen immer wieder mit Sud übergießen, damit das Grillhendl schön saftig wird.


Backofen | Backblech | Löffel

3 / 3

Grillhendl aus dem Ofen nehmen, portionieren und heiß oder kalt servieren.


Als Beilage zu unserem Grillhendl empfehlen wir original bayerischen Kartoffelsalat!

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...