Drei klassische Hot Dogs in weißer Schale angerichtet auf weißem Untergrund
Klassiker

Hotdogs mit selbst gemachten Röstzwiebeln

Softes Brötchen und heißes Würstchen gepaart mit süßem Ketchup und Senf, eingelegten Gurken aus dem Glas und – das krosse Highlight –  selbst gemachten Röstzwiebeln – das ist unser Rezept für einen Hotdog.

Hanno, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1 TL Salz
4 Wiener Würstchen
4 Hotdog Brötchen
1 Zwiebel
50 g Weizenmehl (Type 405)
TL Salz
200 ml Sonnenblumenöl
50 g Sandwichgurken, Glas
4 EL Senf
4 EL Ketchup

Du brauchst:

Schneidebretter Backofen Messer Küchenpapier

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 205 °C /Umluft: 180 °C). Wasser mit Salz in einem Topf erhitzen und Würstchen darin erwärmen. Das Wasser soll dabei nicht kochen.


1 TL Salz | 4 Wiener Würstchen, Glas
Backofen

2 / 4

Brötchen auf mittlerer Schiene im heißen Backofen ca. 3 Minuten anrösten.


4 Hotdog Brötchen

3 / 4

In der Zwischenzeit für die Röstzwiebeln Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und mit Mehl bestäuben. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin ca. 2 Minuten goldbraun frittieren. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz würzen.


1 Zwiebel | 50 g Weizenmehl (Type 405) | 200 ml Sonnenblumenöl | TL Salz
Schneidebrett | Messer

4 / 4

Hot-Dog-Brötchen der Länge nach aufschneiden. Sandwichgurken abtropfen. Brötchen jeweils mit einem Würstchen füllen und mit Gurken belegen. Anschließend Senf, Ketchup und Röstzwiebeln auf den Hot Dogs verteilen.


50 g Sandwichgurken, Glas | 4 EL Senf | 4 EL Ketchup

Das Würstchenwasser soll nicht kochen, da die Wiener Würstchen ansonsten aufplatzen. Hier geht’s zum Hot Dog Guide.

Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...