Klassiker

Hotdogs mit selbst gemachten Röstzwiebeln

Softes Brötchen und heißes Würstchen gepaart mit süßem Ketchup und Senf, eingelegten Gurken aus dem Glas und – das krosse Highlight –  selbst gemachten Röstzwiebeln – das ist unser Rezept für einen Hotdog.

Hanno
Hanno, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1 TL
Salz
4
Wiener Würstchen
4
Hotdog Brötchen
1
Zwiebel
50 g
Weizenmehl (Type 405)
TL
Salz
200 ml
Sonnenblumenöl
50 g
Sandwichgurken, Glas
4 EL
Senf
4 EL
Ketchup

Du brauchst:

Backofen Messer Schneidebrett Küchenpapier

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 205 °C /Umluft: 180 °C). Wasser mit Salz in einem Topf erhitzen und Würstchen darin erwärmen. Das Wasser soll dabei nicht kochen.


1 TL Salz | 4 Wiener Würstchen, Glas
Backofen

2 / 4

Brötchen auf mittlerer Schiene im heißen Backofen ca. 3 Minuten anrösten.


4 Hotdog Brötchen

3 / 4

In der Zwischenzeit für die Röstzwiebeln Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und mit Mehl bestäuben. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin ca. 2 Minuten goldbraun frittieren. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz würzen.


1 Zwiebel | 50 g Weizenmehl (Type 405) | 200 ml Sonnenblumenöl | TL Salz
Messer | Schneidebrett

4 / 4

Hot-Dog-Brötchen der Länge nach aufschneiden. Sandwichgurken abtropfen. Brötchen jeweils mit einem Würstchen füllen und mit Gurken belegen. Anschließend Senf, Ketchup und Röstzwiebeln auf den Hot Dogs verteilen.


50 g Sandwichgurken, Glas | 4 EL Senf | 4 EL Ketchup

Das Würstchenwasser soll nicht kochen, da die Wiener Würstchen ansonsten aufplatzen. Hier geht’s zum Hot Dog Guide.

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...