Glutenfreie Kichererbsennudeln

Glutenfreie Nudeln können so lecker sein! Einfach Kichererbsenmehl nehmen, Ei und Salz dazu, alles verkneten – fertig sind die selbst gemachten, glutenfreien Nudeln!

Tom
Tom, Foodstyling

45 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
400 g
Kichererbsenmehl, + etwas zum Arbeiten
Salz
4
Eier, Größe M

Du brauchst:

Schüsseln Handrührgerät, Knethaken Frischhaltefolie Nudelholz Messer Nudelmaschine Geschirrtuch Topf Sieb

Zubereitung

1 / 3

Kichererbsenmehl mit 1 TL Salz mischen, Eier zugeben und alles zu einem homogenen, kräftigen Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen.


1 Salz | 400 g Kichererbsenmehl, + etwas zum Arbeiten | 4 Eier, Größe M
Handrührgerät, Knethaken | Frischhaltefolie

2 / 3

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten, in mehrere Portionen teilen und mit der Nudelmaschine zu dünnen Platten ausrollen. Mit Mehl bestäuben und mit Tüchern abdecken, damit sie nicht austrocknen.


Nudelholz | Messer | Nudelmaschine | Geschirrtuch

3 / 3

Reichlich Wasser mit Salz in einem Topf erhitzen. Nudelplatten mit der Nudelmaschine oder mit der Hand nach Belieben zu Bandnudeln, Spaghetti oder Lasagneplatten verarbeiten. Im kochenden Salzwasser 7–10 Minuten garen. Abgießen, abtropfen lassen und mit einer Soße nach Wahl servieren.


Salz
Topf | Sieb
Nudeln richtig kochen

Kichererbsenmehl gibt es in gut sortierten Supermärkten oder im Reformhaus. Was auch richtig gut ist: Falafel mit Kichererbsenmehl

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...