Schupfnudeln im tiefen Teller mit Apfelmus und Besteck.

Kartoffelnudeln mit Apfelmus

An Schupfnudeln kann man sich echt nicht überessen! Load the plates everyone – Apfelmus gibt's auch noch oben drauf.

Julian, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

5 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
800 g Kartoffeln, mehligkochend
200 g Weizenmehl
Salz
2 Eier, Größe M
100 g Butterschmalz
2 Stiele Kerbel
500 g Äpfel, säuerlich
1 Bio-Zitrone
2 EL Balsamico-Essig, hell
150 g Rohrzucker
1 Zimtstange

Du brauchst:

Sparschäler Schöpfkellen Siebe Schüsseln Kartoffelpresse Töpfe Schneidebretter Pfannen
811 kcal
Energie
13 g
Eiweiß
28 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 2

Kartoffeln weichkochen, pellen und heiß durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen. 2/3 des Mehls einsieben und leicht salzen. Eier zugeben und alles verkneten. Nach und nach etwas Mehl zugeben, bis ein kompakter Teig entsteht. Aus dem Teig fingerdicke Rollen mit einer Länge von ca. 8 cm formen. Die Enden spitz zulaufen lassen. Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen und die Schupfnudeln darin goldbraun anbraten.


800 g Kartoffeln, mehligkochend | 200 g Weizenmehl | Salz | 2 Eier, Größe M | 100 g Butterschmalz
Sieb | Schüssel | Kartoffelpresse | Topf | Pfanne

2 / 2

Kerbel waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Äpfel schälen, entkernen und in walnussgroße Stücke schneiden. Zitrone heiß abspülen und abreiben. Äpfel mit 100 ml Wasser, Essig, Zucker, Zimtstange und Zitronenabrieb in einem Topf 25-30 Minuten kochen, bis ein Brei entsteht. Die Masse durch ein Sieb streichen und lauwarm mit den Schupfnudeln servieren. Mit Kerbel garnieren.


2 Stiele Kerbel | 500 g Äpfel, säuerlich | 1 Bio-Zitrone | 2 EL Balsamico-Essig, hell | 150 g Rohrzucker | 1 Zimtstange
Schneidebrett

Der Teig kann auch aus Süßkartoffeln hergestellt werden. Habt ihr schon einmal Gnocchi selbst gemacht? Traut euch: Pilz-Ricotta-Gnocchi. 

Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...