Kanadische Poutine

Soulfood á la Kanada – die heiß(begehrt)e Poutine hilft gegen jeden Kater und Freitagabend-Heißhunger. Pommes Frites und Cheese Curds bilden hier ein unschlagbares Duo.

Olaf
Olaf, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
Knoblauchzehe
20 g
Butter
20 g
Weizenmehl (Type 405)
200 ml
Rinderbrühe
75 ml
Hühnerbrühe
Sonnenblumenöl, zum Frittieren
300 g
Pommes frites
Salz
100 g
Cheese Curd

Du brauchst:

Herd Messer Küchenpapier Topf Schneebesen Schneidebrett

Zubereitung

1 / 3

Knoblauch schälen und fein hacken. Für die Sauce Butter in einem Topf schmelzen, Mehl einstreuen und unter Rühren so lange anschwitzen, bis die Mehlschwitze eine bräunliche Farbe annimmt. Knoblauch zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten.


1 Knoblauchzehe | 20 g Butter | 20 g Weizenmehl (Type 405)
Herd | Messer | Schneebesen | Schneidebrett
Mehlschwitze

2 / 3

Mehlschwitze mit Rinder- und Hühnerbrühe ablöschen und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen.


200 ml Rinderbrühe | 75 ml Hühnerbrühe

3 / 3

Öl in einem Topf erhitzen und Pommes darin goldbraun frittieren. Pommes frites auf Küchenpapier abtropfen und mit Salz würzen. Pommes mit Bratensauce und Cheese Curds anrichten.


Sonnenblumenöl, zum Frittieren | 300 g Pommes frites | Salz | 100 g Cheese Curd
Küchenpapier | Topf

Pommes lieber selber machen? In unserem Rezept für klassische Pommes findet ihr heraus, wie sie richtig knusprig werden.

Olaf
Olaf, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...