Vegan

Kalte Mais-Gazpacho im Glas

Abkühlung vom Silberlöffel schlürfen, so gefällt uns der Sommer. Das geht besonders gut mit unserer kalten Mais-Gazpacho mit Gurke, Paprika und Tomate. Eure tägliche Portion Gemüse ist also direkt inklusive.

Boris
Boris, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
285 g
Mais, Dose, Abtropfgewicht
100 g
Salatgurken
0,5
Paprika, gelb
150 g
Tomaten, gelb, klein
1
Peperoni
1
Knoblauchzehe
0,5
Zwiebel
2 EL
Olivenöl
2 EL
Weißweinessig
Salz
Pfeffer
Gartenkresse, zum Dekorieren

Du brauchst:

Küchenwaage Sieb Sparschäler Messer Schneidebrett Standmixer

Zubereitung

1 / 3

Für die Gazpacho Dosenmais in einem Sieb abgießen. Gurke, Paprika, Tomaten und Peperoni waschen und trocken tupfen. Gurke schälen und fein würfeln. Paprika und Peperoni entkernen und ebenfalls fein würfeln. Tomaten halbieren. Jeweils pro Portion 1 EL von Mais, Gurke und Paprika für die Einlage zur Seite legen.


285 g Mais, Dose, Abtropfgewicht | 100 g Salatgurken | 0,5 Paprika, gelb | 150 g Tomaten, gelb, klein | 1 Peperoni
Küchenwaage | Sieb | Sparschäler | Messer | Schneidebrett

2 / 3

Knoblauch und Zwiebel schälen und grob würfeln. Mais, Gurke, Paprika, Tomate und Peperoni mit Olivenöl und Essig in einen Standmixer füllen und sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


1 Knoblauchzehe | 0,5 Zwiebel | 2 EL Olivenöl | 2 EL Weißweinessig | Salz | Pfeffer
Standmixer

3 / 3

Für die Einlage die aufgehobenen Maiskörner, Gurken-, Peperoni- und Tomatenstücke beim Anrichten in die Suppe geben. Mit Gartenkresse anrichten und servieren.


Gartenkresse, zum Dekorieren

Wer es pikanter mag, einfach Chilischote, Koriander, Knoblauch und Pflanzenöl für ein schnelles Korianderöl mixen und zur Suppe reichen. Erfrischend fruchtig schmeckt ebenfalls unsere Melonen-Gazpacho mit Feta.

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...