Hot Cross Buns

In Großbritannien dürfen Hot Cross Buns beim Osterfrühstück nicht fehlen und auch wir sind ganz verrückt nach den süßen Kreuz-Brötchen. Soft, süß und dank der Kreuzdeko perfekt für Ostern. Da bekreuzen wir uns doch gerne!

Fenja
Fenja, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

2 Std

40 Min

Wartezeit

3 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für den Teig:

50 g
Butter
250 ml
Milch, 3,5 % Fett
500 g
Weizenmehl (Type 550)
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
7 g
Trockenhefe
75 g
Zucker
1 TL
Zimt
0,5 TL
Nelke, gemahlen
0,5 TL
Muskatnuss, gemahlen
80 g
Sultaninen
40 g
Orangeat
1 Prise
Salz
2
Eigelb, Größe M

Für die Kreuze:

75 g
Weizenmehl (Type 550)
1 EL
Puderzucker
75 ml
Wasser

Für die Glasur:

75 g
Aprikosenkonfitüre
1 ml
Wasser

Du brauchst:

Schüsseln Sieb Herd Küchenwaage Backpapier Backblech Topf Küchenpapier Handrührgerät, Knethaken Lochtülle Spritzbeutel Backofen Pinsel

Zubereitung

Zutaten für Cross Buns werden in eine Schüssel gegeben.

1 / 8

Für den Teig die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Milch hinzugeben und vorsichtig erhitzen, bis die Mischung lauwarm ist. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Hefe, Zucker, Gewürzen, Salz, Sultaninen und Orangeat vermischen.

Tipp: Wer kein Fan von Orangeat ist, nimmt stattdessen einfach mehr Sultaninen.


50 g Butter | 250 ml Milch, 3,5 % Fett | 7 g Trockenhefe | 75 g Zucker | 1 TL Zimt | 0,5 TL Nelke, gemahlen | 0,5 TL Muskatnuss, gemahlen | 1 Prise Salz | 80 g Sultaninen | 40 g Orangeat
Sieb | Herd | Küchenwaage
Teig für Hot Cross Buns

2 / 8

Butter-Milch-Mischung sowie Eigelb hinzugeben und alles mit einer Küchenmaschine oder den Knethaken des Handrührgeräts auf niedriger bis mittlerer Stufe 8–10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen lassen, bis er sich merklich vergrößert hat.

Tipp: Achte gut darauf, dass die Butter-Milch-Mischung wirklich nur lauwarm ist, bevor du sie zur Mehl-Hefe dazu gibst – zu große Hitze tötet die Hefe ab und dein Teig wird nicht aufgehen.


2 Eigelb, Größe M
Küchenpapier | Handrührgerät, Knethaken
Hot Cross Buns werden geteilt

3 / 8

Nach Ablauf der Gehzeit den Teig mit den Händen auf einer leicht bemehlten Oberfläche noch einmal kurz durchkneten und anschließend in 12 gleich große Stücke teilen und die Teigstücke zu Kugeln formen.


Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Ränder der Hot Cross Buns zur Mitte formen.

4 / 8

Dazu die Teigstücke zunächst zu flachen Kreisen drücken, die Ränder dann jeweils zur Mitte falten und leicht festdrücken.


Die Hot Cross Buns werden von Hand zu Kugeln geformt.

5 / 8

Teigling umdrehen, sodass die Faltnaht auf der Arbeitsfläche liegt. Dann die Handfläche über den Teiglingen zur Kuppel formen und die Buns mit leichtem Druck kreisförmig über die Fläche kreisen lassen, bis ein glatte Kugel geformt ist.


6 / 8

Buns mit ca. 2 cm Abstand nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Buns noch einmal abdecken und an einem warmen Ort weitere 45 Minuten gehen lassen.

Tipp: Wer die Hot Cross Buns ohne frühes Aufstehen pünktlich zum Frühstück fertig haben will, bereitet sie am Vortag wie bis hierhin beschrieben vor. Statt die Buns dann zum zweiten Mal an einem warmen Ort gehen zu lassen, das Backblech in einen Plastikbeutel geben und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Morgen herausholen, noch einmal ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen und anschließend wie folgt weiterverarbeiten.


Backpapier | Backblech
Die Hot Cross Buns werden mit einem weißen Kreuz aus der Spritztülle dekoriert.

7 / 8

Den Backofen (Ober-/Unterhitze: 200 °C, Umluft: 175 °C) vorheizen. In der Zwischenzeit für die Kreuze Mehl und Puderzucker vermischen, mit dem Wasser zu einer dickflüssigen Paste verrühren, in einen Spritzbeutel mit feiner Rundtülle geben und kreuzförmig auf die Buns spritzen.

Tipp: Keine Spritztüte zur Hand? Dann einfach einen Gefrierbeutel nehmen und in eine Ecke eine kleine Öffnung schneiden.


75 g Weizenmehl (Type 550) | 1 EL Puderzucker | 1 ml Wasser
Lochtülle | Spritzbeutel | Backofen
Die frisch gebackenen Hot Cross Buns werden mit Konfitüre eingepinselt.

8 / 8

Die Hot Cross Buns für 15–20 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind. Währenddessen die Aprikosenkonfitüre in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze leicht erhitzen und mit dem Wasser glatt rühren. Die Hot Cross Buns aus dem Ofen nehmen, mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen und abkühlen lassen oder direkt warm servieren.

Tipp: Wenn deine Aprikosenkonfitüre sehr stückig ist, streiche sie vor dem Bestreichen der Buns noch einmal durch ein Sieb.



75 g Aprikosenkonfitüre | 1 ml Wasser
Topf | Pinsel

Lust auf noch mehr "heiße Kreuze"? Dann probiert doch mal unsere Double Choc Hot Cross Buns!

Fenja
Fenja, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...