Heilbutt auf Graupenrisotto

Klassisch, aber fancy – der Heilbutt auf einem cremigen Risotto aus Graupen, Sellerie und Möhren. Verzaubert eure Gäste mit diesem Rezept oder verwöhnt euch zur Abwechslung einfach mal selber!

Hannes
Hannes, Foodstyling

45 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für das Risotto

2
Schalotten
2 EL
Olivenöl
2 Stangen
Staudensellerie
1
Möhre
200 g
Graupen
600 ml
Gemüsefond
125 g
Gorgonzola
1 EL
Butter

Für den Fisch

200 g
Weintrauben, gemischt
500 g
Heilbuttfilets, à 125 g
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
3 EL
Pflanzenöl
4 Stiele
Salbei

Du brauchst:

Topf Messer Pfanne Schneebesen
849 kcal
Energie
58 g
Eiweiß
35 g
Fett
66 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. 2 EL ÖL in einem Topf erhitzen, Schalotten darin anschwitzen. Staudensellerie und Möhren waschen, Enden entfernen und fein würfeln. Gemüse in den Topf geben und kurz anbraten. 


2 Schalotten | 2 EL Olivenöl | 2 Stangen Staudensellerie | 1 Möhre
Topf | Messer

2 / 4

Anschließend Graupen zugeben und anschwitzen, bis die Graupen leicht glasig sind. Dann mit Fond nach und nach ablöschen, sodass die Graupen immer mit etwas Flüssigkeit bedeckt sind. Dann auf niedriger Hitze köcheln lassen. 


200 g Graupen | 600 ml Gemüsefond

3 / 4

Inzwischen die Weintrauben waschen, trocken tupfen und halbieren. Restliches Öl in einer Pfanne (z.B. Fissler Emax Premium) erhitzen. Heilbutt abspülen, trocken tupfen, salzen und im heißen Öl ca. 3 Minuten pro Seite braten. Kurz vor Ende der Garzeit Weintrauben und Salbei zugeben. Heilbutt anschließend herausnehmen und pfeffern.


200 g Weintrauben, gemischt | 3 EL Pflanzenöl | 500 g Heilbuttfilets, à 125 g | 1 Prise Salz | 4 Stiele Salbei | 1 Prise Pfeffer
Pfanne

4 / 4

Kurz vor Ende der Garzeit des Risottos den Gorgonzola und Butter zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen anrichten.


125 g Gorgonzola | 1 EL Butter | 1 Prise Salz | 1 Prise Pfeffer

Statt Gorgonzola kann für das Risotto auch Parmesan verwendet werden. Graupen können sowieso einiges. Das zeigt auch dieses unschlagbar leckere Rezept: Graupen-Risotto mit Estragon.

Hannes
Hannes, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...