Anzeige

Hähnchenfrikadelle mit Mischgemüse und Spinatsalat

Auch so riesige Frikadellen-Fans? Dann probiert die leckere Bulette doch mal mit Hähnchen! Schnell und leicht gemacht, dazu einen frischen Spinatsalat und Gemüse aus der Pfanne. Das Highlight des Rezeptes ist die würzige Senf-Note.

Hannes
Hannes, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

8 Min

Wartezeit

48 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für das Gemüse

2
Kohlrabis
2
Möhren
2
Zwiebeln, rot
12
Champignons, weiß
8
Drillinge
100 g
Zuckerschoten
2 EL
Salz

Für die Frikadellen

4
Hähnchenkeulen, ohne Knochen
4 TL
Maille Mittelscharf Senf nach alter Art
0,5 TL
Majoran
Pfeffer
EL
Salz
6 EL
Olivenöl

Für die Soße

50 g
Butter
4 EL
Weizenmehl (Type 405)
250 g
Sahne
2 TL
Maille Mittelscharf Senf nach alter Art
2 EL
Maille Dijon-Senf Originale
1 Prise
Muskatnuss, gemahlen
600 ml
Gemüsefond

Für die Salat

4
Radieschen
100 g
Baby-Spinat
EL
Olivenöl
2 EL
Maille Weissweinessig
EL
Salz

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Küchenpapier Gemüsebürste Topf Herd Sieb Schüssel Fleischwolf Pfanne Schneebesen
867 kcal
Energie
38 g
Eiweiß
65 g
Fett
34 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 6

Kohlrabi, Möhren und Zwiebeln schälen. Anschließend in grobe Stücke schneiden.

Champignons mit Küchenpapier putzen und vierteln. Kartoffeln mit einer Gemüsebürste unter fließendem Wasser putzen und vierteln. Zuckerschoten waschen und halbieren.


2 Kohlrabis | 2 Möhren | 2 Zwiebeln, rot | 12 Champignons, weiß | 8 Drillinge | 100 g Zuckerschoten
Schneidebrett | Messer | Küchenpapier | Gemüsebürste
Kartoffeln waschen

2 / 6

1,5 Liter Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Kartoffeln ca. 4 Minuten kochen. Kohlrabi, Möhren, Zwiebeln, Champignons und Zuckerschoten zugeben und weitere 3 Minuten mitgaren. Gemüse in ein Sieb abgießen und Kochfond auffangen.


EL Salz
Topf | Herd | Sieb

3 / 6

Hähnchen waschen, trocken tupfen, in kleine Stücke schneiden und durch den Fleischwolf wolfen. Hähnchen mit Maille Senf (à l’Ancienne) und Majoran in einer Schüssel vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenmasse in 8 Teile teilen, zu Frikadellen formen und von jeder Seite ca. 4 Minuten braten.


4 Hähnchenkeulen, ohne Knochen | 4 TL Maille Mittelscharf Senf nach alter Art | TL Majoran | Pfeffer | EL Salz | 6 EL Olivenöl
Schüssel | Fleischwolf | Pfanne

4 / 6

Butter im Topf zerlassen, Mehl langsam zugeben und mit dem Schneebesen glattrühren. 600 ml vom Gemüsekochfond zugeben und verrühren, bis keine Klümpchen zu sehen sind.

Sahne und Maille Senf (Dijon Originale) zugeben, ca. 1 Minute aufkochen und mit Salz und Muskat abschmecken. 6 EL Soße Beiseite stellen. Gemüse zugeben und unterrühren


50 g Butter | 4 EL Weizenmehl (Type 405) | 600 ml Gemüsefond | 250 g Sahne | 2 TL Maille Mittelscharf Senf nach alter Art | 2 EL Maille Dijon-Senf Originale | EL Salz | 1 Prise Muskatnuss, gemahlen
Schneebesen
Mehlschwitze

5 / 6

Radieschen und Spinat waschen. Radieschen halbieren, in dünne Scheiben schneiden und mit Blattspinat, Soße, etwas Öl und Essig vermengen.


4 Radieschen | 100 g Baby-Spinat | EL Olivenöl | 2 EL Maille Weissweinessig
Radieschen putzen

6 / 6

Rahmgemüse mit Hähnchenfrikadellen und Blattspinatsalat servieren.


Hähnchenkeulen kann der Fleischer vor Ort vom Knochen befreien.
Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...