Drinks

Green Beast Cocktail

Er sieht so unscheinbar aus, aber dieser Cocktail hat es wirklich in sich: Das Biest steckt nämlich im Absinth, der dem Drink außerdem eine schöne Anis-Note gibt.

Jan
Jan, Foodstyling

3 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

3 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Portion

Für den Drink:

4 cl
Absinth
3 cl
Limettensaft
2 cl
Zuckersirup
8 cl
Wasser, still
3 Scheiben
Salatgurken
Eiswürfel

Für die Garnitur:

1 Scheibe
Salatgurke

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Stößel Barmaß (Jigger) Cocktailshaker Barsieb (Strainer) Sieb, fein Longdrinkglas, à 350 ml

Zubereitung

Gurkenscheiben werden für den Green Beast in einen Shaker gegeben.

1 / 6

Drei dünne Gurkenscheiben in den Shaker geben und mit dem Muddler zerdrücken.


3 Scheiben Salatgurken
Stößel | Cocktailshaker
Absinth wird für den Green Beast in einen Cocktailshaker gegeben.

2 / 6

Die restlichen Zutaten in den Shaker geben.


4 cl Absinth | 3 cl Limettensaft | 2 cl Zuckersirup | 8 cl Wasser, still | Eiswürfel
Barmaß (Jigger)
Eiswürfel im Shaker für den Green Beast Cocktail.

3 / 6

Alles kräftig shaken, bis der Shaker leicht von außen vereist.


4 / 6

Das Longdrink Glas mit Eis befüllen.


Longdrinkglas, à 350 ml
Green Beast Cocktail durch einen Strainer in das Longdrinkglas geben.

5 / 6

Den Drink mit Hilfe des Strainers und Fine Strainers in das Glas geben.


Barsieb (Strainer) | Sieb, fein
Der Green Beast wird mit einer Gurkenscheibe garniert.

6 / 6

Den fertigen Cocktail mit einer dünnen Gurkenscheibe garnieren.


1 Scheibe Salatgurke

Um dem Drink noch mehr Geschmack zu geben, kann man auch etwas frische Minze mit in den Shaker geben. Ein andere Cocktail, mit etwas weniger Absinth, ist der Morning Glory Fizz mit Whiskey.

Jan
Jan, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...