Selbst gebeizter Lachs auf Brot mit Dill, Rote Bete und Meerrettich afu einem Teller mit Besteck

Graved Lachs mit Gin

Bock auf geilen Lachs? Mit diesem überragenden Rezept zauberst du mit Lachs, gutem alten Gin und dem wohl bekannten Dill eine leckere Variante mit der du alle umhaust. 

Claudius, Foodstyling

24 Std

10 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

24 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

8 Portionen
1.2 kg Lachsfilets, mit Haut
15 g Meersalz, grob
2 EL Brauner Zucker
2 halbe Bunde Dill
50 ml Gin
309 kcal
Energie
30 g
Eiweiß
17 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 2

Fisch waschen, trocken tupfen, ggf. Gräten und den Bauchlappen entfernen. Salz und Zucker mischen. Lachs damit einreiben. Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Dill waschen, trocken schütteln und hacken. Zitronenschale und Dill über den Fisch streuen.


2 halbe Bunde Dill | 2 EL Brauner Zucker | 15 g Meersalz, grob | 1 kg Lachsfilet, mit Haut

2 / 2

Lachs mit Gin beträufeln. Anschließend stramm in Klarsichtfolie wickeln und mind. 24 Stunden im Kühlschrank kühlstellen. Lachs aus der Beize nehmen und kurz trocknen. Lachs in dünne Scheiben schneiden und servieren.


50 ml Gin

Graved Lachs schmeckt am besten mit hauchdünner Rote Bete und Meerrettich auf einem kräftigen Bauernbrot. Oder so: Bauernbrot mit Graved Lachs, Avocado, Radieschen und Frischkäse.

Claudius, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...