Fisch

Graved Lachs

(1)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Für das Brunchbuffet, die Sushibowl oder für ein leckeres Sandwich – Graved Lachs ist immer ein tolles Topping und ganz leicht selbst gemacht!

Hanno
Hanno, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

24 Std

Wartezeit

24 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Portion
2
g
Fenchelsamen
2
Pimentkörner
1
Kardamomkapsel
10
g
Salz
30
g
Zucker
Bio-Zitrone
1
Lachsfilet, küchenfertig, à ca. 400 g
4
Stängel
Dill
schließen

Du brauchst:

Mörser Reibe Auflaufform Löffel Frischhaltefolie Schneidebrett
schließen
842 kcal
Energie
80 g
Eiweiß
45 g
Fett
30 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Für die Beize Fenchel, Piment und Kardamom im Mörser fein mahlen. Salz und Zucker hinzugeben. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und Schale in den Mörser abreiben. Alles erneut mörsern.


2 g Fenchelsamen | 2 Pimentkörner | 1 Kardamomkapsel | 10 g Salz | 30 g Zucker | Bio-Zitrone
Mörser | Reibe

2 / 4

Lachs mit der Hautseite in eine passende Auflaufform geben und die Gewürzbeize über das Lachsfleisch geben. Der Lachs muss komplett bedeckt sein.


1 Lachsfilet, küchenfertig, à ca. 400 g
Auflaufform | Löffel

3 / 4

Lachs mit Klarsichtfolie abdecken und für 24 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.


Frischhaltefolie

4 / 4

Lachs aus der Form nehmen und die Beize unter fließendem Wasser abspülen. Mit gehacktem Dill bestreuen und in dünne Scheiben schneiden


4 Stängel Dill
Schneidebrett

Schmeckt hervorragend auf frischem Schwarzbrot mit Butter. Etwas ausgefallener ist der Graved Lachs mit Gin.

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden