Grundrezept

Gemüsebrühe kochen

(2)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Gemüsebrühe selber kochen? Nichts leichter als das – hier findet ihr ein simples, aber extrem leckeres Rezept zum Nachkochen.

Pia
Pia, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

1 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
200
g
Knollensellerie
100
g
Möhren
100
g
Petersilienwurzeln
100
g
Lauch
2
Lorbeerblätter
5
Stiele
Thymian
2
Gewürznelken
1
EL
Pfeffer, schwarz
Salz
schließen

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Topf Herd Kochlöffel Sieb, fein
schließen

Zubereitung

1 / 3

Zwiebeln waschen, schälen, putzen und grob schneiden. Die Schale aufbewahren. Knoblauch andrücken und schälen. Sellerie, Möhren, Petersilienwurzel schälen und in grobe Stücke schneiden. Lauch waschen und in Stücke schneiden.


2 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 200 g Knollensellerie | 100 g Möhren | 100 g Petersilienwurzeln | 100 g Lauch
Schneidebrett | Messer

2 / 3

Lorbeer und Thymian waschen und trocken schütteln. Gemüse mit Kräutern und Gewürzen mit 2,5 L Wasser in einen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.


2 Lorbeerblätter | 5 Stiele Thymian | 2 Gewürznelken | 1 EL Pfeffer, schwarz
Topf | Herd | Kochlöffel

3 / 3

Brühe durch ein sehr feines Sieb passieren, Gemüse gut ausdrücken und nach Belieben mit Salz abschmecken.


Salz
Sieb, fein

Eingefroren aufbewahrt, ist die Brühe rund 1 Jahr haltbar. Portionsweise in Eiswürfelformen lässt sie sich einzeln verwenden.

Probiert unseren veganen Kartoffelsalat mit Brühe!

Pia
Pia, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...