Gegrillte Nackensteaks in Biermarinade

Schon mal Bier in die Marinade gehauen? Passt perfekt zu Schweinenackensteaks und gegrillten Zwiebelspalten: der würzige Mix aus Paprika, Honig, Majoran und Apfel verleiht unseren saftigen Nackensteaks vom Grill richtig Feuer!

Tom
Tom, Foodstyling

1 Std

Zubereitung

24 Std

Wartezeit

25 Std

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
8
Zwiebeln, rot
2
Knoblauchzehen
2
Möhren
2 EL
Olivenöl
2 EL
Paprikapulver, edelsüß
1 EL
Majoran
1 TL
Fenchelsamen
4 Stiele
Thymian
1 TL
Pfefferkorn
1 Flasche
Bier, 330 ml
500 ml
Apfelsaft
350 ml
Gemüsebrühe
2 EL
Honig
4
Schweinenackensteaks, à 150 g
4
Zwiebeln, rot
Salz

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Grill Pfanne, gusseisern
566 kcal
Energie
36 g
Eiweiß
26 g
Fett
41 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Zutaten abmessen und auf der Arbeitsfläche bereitlegen. 4 Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob würfeln. Möhren waschen und grob würfeln.

 


4 Zwiebeln, rot | 2 Knoblauchzehen | 2 Möhren
Schneidebrett | Messer

2 / 5

Öl in einem Topf erhitzen und Gemüse, Paprikapulver, Majoran, Fenchelsaat, Thymian und Pfefferkörner ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Bier ablöschen. Apfelsaft und Gemüsebrühe dazu geben und einmal aufkochen. Fond abkühlen lassen und Fleisch darin für 24 Stunden einlegen.


2 EL Olivenöl | 2 EL Paprikapulver, edelsüß | 1 EL Majoran | 1 TL Fenchelsamen | 4 Stiele Thymian | 1 TL Pfefferkorn | 1 Flasche Bier, 330 ml | 500 ml Apfelsaft | 350 ml Gemüsebrühe | 4 Schweinenackensteaks, à 150 g

3 / 5

Fleisch entnehmen, Fond durch ein Sieb gießen. Fond mit Honig solange einkochen, bis eine Bindung entsteht.


2 EL Honig

4 / 5

Restliche weiße und rote Zwiebeln schälen, vierteln und mit 3 EL der Marinade vermengen. Zwiebelspalten leicht salzen, in einen gusseisernen Topf geben und in die Glut stellen.


4 Zwiebeln, rot | 4 Zwiebeln, rot | Salz
Pfanne, gusseisern
Zwiebeln schneiden ohne zu weinen

5 / 5

Marinade in den Schweinenacken einmassieren und auf dem Grill 6-8 Minuten scharf grillen. Fleisch zusammen mit den Zwiebelspalten servieren.


Grill

Für einen intensiveren Geschmack kann man die Steaks auch super mit dem Fond einvakuumieren und 24 Stunden ruhen lassen. Beim Grillen darf Kräuterbutter nie fehlen! Wir haben drei für euch: Dreierlei selbst gemachte Kräuterbutter.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...