Gebratene Blutwurst mit Kartoffel-Fenchel-Salat

Wär hätte gedacht, dass man Blutwurst so kulinarisch anrichten kann? Mit einem Salat aus Kartoffeln, Fenchel, gerösteten Haselnüssen und einem raffinierten Dressing wird dieses herbstliche Gericht auch Blutwurst-Skeptiker überzeugen.

Boris
Boris, Foodstyling

55 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für den Salat

300 g
Drillinge
100 g
Fenchel
Salz
20 g
Portulaks
0,5
Zwiebel, rot
40 g
Haselnüsse
3 Stiele
Koriander
5 Halme
Schnittlauch
1 EL
Süßer Senf, süß
2 EL
Weißweinessig
100 ml
Gemüsebrühe
0,5 TL
Paprikapulver, geräuchert
Salz
Pfeffer

Für die Blutwurst

250 g
Blutwürste
Weizenmehl (Type 405)
4 EL
Sonnenblumenöl

Du brauchst:

Topf Küchenhobel Schneidebrett Messer Herd Küchenpapier Pfanne
901 kcal
Energie
26 g
Eiweiß
72 g
Fett
36 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Kartoffeln und Fenchel waschen. Kartoffeln in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Fenchel der Länge nach sehr fein hobeln. Kartoffeln abgießen, leicht abkühlen lassen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.



300 g Drillinge | 100 g Fenchel
Topf | Küchenhobel | Schneidebrett | Messer | Herd
Kartoffeln waschen

2 / 4

Portulak waschen und trocken schütteln. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Haselnüsse grob hacken.



20 g Portulaks | 0,5 Zwiebel, rot | 40 g Haselnüsse
Zwiebeln schneiden ohne zu weinen

3 / 4

Blutwurst in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und in Mehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Blutwurst darin von beiden Seiten ca. 2 Minuten kross anbraten. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Haselnüsse in die Pfanne geben, anrösten und beiseitestellen.



250 g Blutwürste | Weizenmehl (Type 405) | 4 EL Sonnenblumenöl
Küchenpapier | Pfanne
Erdnüsse rösten

4 / 4

Für das Dressing Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und grob hacken. Senf, Essig, Brühe und Paprikapulver in der Pfanne verrühren. Fenchel und Zwiebeln zugeben, durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Haselnüsse und Kräuter unterrühren. Dressing mit Kartoffeln vermengen. Kartoffel-Fenchel-Salat mit Blutwurst und Portulak anrichten.



3 Stiele Koriander | 5 Halme Schnittlauch | 1 EL Süßer Senf, süß | 2 EL Weißweinessig | 100 ml Gemüsebrühe | 0,5 TL Paprikapulver, geräuchert | Salz | Pfeffer

Blutwurst ist vielen bekannt aus dem Gericht: Himmel und Erde aus Kartoffelbrei, Apfel und Blutwurst. Aber sie kann noch so viel mehr: Blutwurst mit Kartoffelkuchen und Heidelbeermarmelade.

Boris
Boris, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...