Blutwurst mit Kartoffelkuchen und Heidelbeer-Zwiebelmarmelade

Eine außergewöhnliche Kombination – Blutwurst und Kartoffelkuchen. Dazu empfehlen wir eine Marmelade aus Heidelbeeren und Zwiebeln. Klingt gut? Dann ran an die Töpfe!

Hannes
Hannes, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für den Kartoffelkuchen

1 kg
Kartoffel
1
Zwiebel, rot
4
Eier, Größe M
40 g
Speck, gewürfelt
Salz
Muskatnuss, gerieben
200 g
Blutwürste
2 EL
Pflanzenöl
8 Zweige
Kerbel

Fü die Heidelbeer-Zwiebel-Marmelade

1
Zwiebel, rot
100 g
Heidelbeeren, TK
50 g
Gelierzucker, 3:1
1 Stange
Zimt

Du brauchst:

Topf 2 Schneebesen Schüssel Reibe Schöpfkelle Backblech Backpapier
576 kcal
Energie
21 g
Eiweiß
29 g
Fett
55 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 180°C). Kartoffeln und weiße Zwiebel schälen und mit der Reibe grob reiben. Eier und Speck dazu geben, mit Salz und Muskat würzen und vermengen. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und verteilen. Kartoffelkuchen ca. 40 Minuten backen.


1 kg Kartoffel | 1 Zwiebel, rot | 4 Eier, Größe M | 40 g Speck, gewürfelt | Salz | Muskatnuss, gerieben
Schüssel | Reibe | Backblech | Backpapier

2 / 3

Rote Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel mit Heidelbeeren, Gelierzucker und Zimt in einem Topf mischen. Ca. 20 Minuten ruhen lassen, im Anschluss 2 Minuten aufkochen und abkühlen lassen.


1 Zwiebel, rot | 100 g Heidelbeeren, TK | 50 g Gelierzucker, 3:1 | 1 Stange Zimt
Topf | Schneebesen

3 / 3

Blutwurst von der Haut befreien, in ca. fingerbreite Stücke schneiden und in Öl von jeder Seite ca. 1 Minute braten. Kerbel waschen, trocken tupfen und vom Zweig abzupfen. Kartoffelkuchen aus dem Ofen nehmen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffelkuchen mit Blutwurst, Zwiebelmarmelade und Kerbel servieren.


200 g Blutwürste | 2 EL Pflanzenöl | 8 Zweige Kerbel

Kartoffeln vorgeschält halten sich in Wasser getaucht bis zu 48 h frisch. Kartoffelkuchen gibt es auch in einer süßen Variante!

Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...