Flammkuchen mit Kürbis und Birne

Flammkuchen geht auch mit Kürbis, sogar sehr gut! Probiert unser Rezept mit Hokkaidokürbis, Birne, Ziegenfrischkäse und Honig – schmeckt nicht nur im Herbst.

Claudius
Claudius, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

15 Min

Wartezeit

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für den Teig:

250 g
Weizenmehl (Type 550)
125 ml
Wasser
3 EL
Olivenöl

Für den Belag:

0,5
Birne
200 g
Hokkaido-Kürbisse
200 g
Ziegenfrischkäse
4 EL
Honey Whiskey
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
4 Stiele
Thymian
1 EL
Honig

Du brauchst:

Schüssel Nudelholz Backpapier Backblech Schneidebrett Messer
841 kcal
Energie
25 g
Eiweiß
27 g
Fett
109 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 225 °C/ Umluft: 200 °C). Mehl, 125 ml Wasser und Öl vermischen und ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.


250 g Weizenmehl (Type 550) | 3 EL Olivenöl | Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Nudelholz | Backpapier | Backblech
Flammkuchenteig richtig ausrollen

2 / 3

Birne waschen, trocken tupfen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Kürbis putzen, waschen, trocken tupfen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauslösen. Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Frischkäse und Honey-Whiskey in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Teig mit Frischkäse bestreichen. Kürbis und Birne darauf verteilen. Flammkuchen im Ofen ca. 15 Minuten backen.


0,5 Birne | 200 g Hokkaido-Kürbisse | 200 g Ziegenfrischkäse | 4 EL Honey Whiskey | Prise Salz | Prise Pfeffer
Schüssel | Schneidebrett | Messer
Birnen vorbereiten

3 / 3

Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Flammkuchen ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit mit Honig beträufeln und mit Thymian bestreuen.


4 Stiele Thymian | 1 EL Honig

Wenn doch nur der Teig schon fertig wäre… Tante Fanny hat eure Wünsche erhört und greift euch beim Backen mit ihren frischen Flammkuchenteigen unter die Arme. Alle vegan und fertig zum Belegen – schnell ausgerollt und direkt einsatzbereit.

Claudius
Claudius, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...