Dorade in Bananenblätter eingewickelt zu Fischpäckchen für den Grill mit Dill, Zitrone und Salbei.

Fischpäckchen mit Füllung

Diesmal auf dem Grill – Dorade! Diese Version des Fisch-Klassikers mit Dill, Salbei und Zitrone überzeugt locker alle Grill-Freunde.

Tom, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
4 Doraden, küchenfertig
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
Meersalz, grob
2 Bio-Zitronen
1 halbes Bund Dill
0.5 halbe Bunde Salbei
2 Bananenblätter

Du brauchst:

Grill Spieße Schneidebretter Messer
282 kcal
Energie
30 g
Eiweiß
16 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Fisch kalt abspülen, entschuppen und Innereien entfernen (falls notwendig). Haut der Filets mit einem scharfen Messer längs einschneiden. Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden und in die Spalten des Fischs drücken. Mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Meersalz würzen.


halbes Bund Salbei | 1 halbes Bund Dill | 2 Bio-Zitronen | Meersalz, grob | 4 EL Olivenöl | 2 Knoblauchzehen | 4 Doraden, küchenfertig
Spieß | Schneidebrett | Messer

2 / 3

Zitronen heiß abspülen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Dill und Salbei waschen und trocken schütteln. Bananenblätter kalt abspülen, mit einen Tuch trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Fisch auf die Bananenblätter verteilen, mit Kräutern und Zitronenscheiben belegen, fest einrollen und mit einem Spieß fixieren.


2 Bananenblätter
Grill

3 / 3

Fisch am Rand des Grills je nach Größe ca. 10-12 Minuten grillen. Die letzten 2 Minuten nochmal scharf in der Mitte grillen.


Die Fischpäckchen nicht direkt über die Glut legen. Wenn sie am Rand liegen, können sie langsam garen, nehmen den Geschmack der Gewürze und Kräuter gut auf und bleiben schön saftig. Habt ihr schonmal Fisch und Nudeln kombiniert? Macht das mal: Pasta al Salmone! Ein Gedicht.

Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...