Fisch

Feldsalat mit gebackenem Lachs

(1)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Ihr seid auf der Suche nach einem leichten Mittag- oder Abendessen? Dieser Feldsalat mit gebackenem Lachs, Dill, Radieschen und Ahornsirup sorgt für wahre Gaumenfreuden.

Tom
Tom, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Lachsfilets, küchenfertig, à 200 g
Salz
50
ml
Ahornsirup
200
g
Feldsalat
10
Radieschen
2
Stiele
Dill
2
Stiele
Petersilie
1
Bio-Zitrone
Pfeffer
4
EL
Olivenöl
schließen

Du brauchst:

Backofen Backblech Backpapier Sieb Schneidebrett Messer Schüssel
schließen
667 kcal
Energie
43 g
Eiweiß
43 g
Fett
24 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Über Lachs in einer Ofenform wird Salz gestreut

1 / 5

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 215 °C/Umluft: 190 °C). Lachs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Ahornsirup übergießen und mit Salz würzen. Anschließend auf mittlerer Schiene im Ofen 8–10 Minuten garen.


2 Lachsfilets, küchenfertig, à 200 g | Salz | 50 ml Ahornsirup
Backofen | Backblech | Backpapier
Auf einem Holzbrett liegen Radieschen, die kleingeschnitten werden.

2 / 5

In der Zwischenzeit Feldsalat waschen, trocken schütteln und Strunk entfernen. Radieschen waschen, Grün abschneiden und vierteln.


200 g Feldsalat | 10 Radieschen
Sieb | Schneidebrett | Messer
Auf einem Holzbrett wird Zitrone geschnitten.

3 / 5

Dill und Petersilie waschen, trocken schütteln und Spitzen und Blätter von den Stielen zupfen. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden.


2 Stiele Dill | 2 Stiele Petersilie | 1 Bio-Zitrone
Feldsalat wird gewürzt.

4 / 5

Feldsalat, Radieschen und Kräuter in eine Schüssel geben und mit Saft von 2 Zitronenspalten beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl unterrühren.


Pfeffer | 4 EL Olivenöl
Schüssel

5 / 5

Salat mit Lachs anrichten und mit restlichen Zitronenspalten garnieren. Lachs mit Ahornsirup vom Blech beträufeln.


Dieser Salat wird ganz leicht zum Low Carb Fuel. Ersetzt dafür den Ahornsirup durch hochwertiges Olivenöl. Hinter diesem Grünkohlsalat mit Butternutkürbis und Roquefort steckt ebenfalls die pure Low Carb Power!

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden