Sweets

Erdnussbutter-Fudge

Fudge: Klebrig, süß und einfach lecker. Das Erdnuss-Topping bringt noch etwas salzigen Crunch mit ins Spiel. Besser kann ein süßer Snack gar nicht sein!

Tom
Tom, Foodstyling

17 Min

Zubereitung

8 Std

Wartezeit

8 Std

17 Min

Gesamtzeit

Zutaten

24 Stücke
1
Vanilleschote
180 ml
Ahornsirup
100 g
Erdnussbutter, ungesüßt
80 g
Kokosöl
1 Prise
Salz
50 g
Erdnüsse, gesalzen

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Herd Topf Schneebesen Form, 10 x 25 cm Frischhaltefolie Kühlschrank
86 kcal
Energie
2 g
Eiweiß
6 g
Fett
6 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Vanilleschote der Länge nach halbieren und Mark herauskratzen.


1 Vanilleschote
Schneidebrett | Messer
Vanilleschoten auskratzen

2 / 4

Ahornsirup in einem Topf erwärmen, Erdnussbutter und Kokosöl unterrühren und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Anschließend Vanillemark und Salz unterrühren.


180 ml Ahornsirup | 100 g Erdnussbutter, ungesüßt | 80 g Kokosöl | 1 Prise Salz
Herd | Topf | Schneebesen

3 / 4

Form (25 x 10 cm) mit Frischhaltefolie auslegen, Erdnuss-Masse hineinfüllen und mit Erdnüssen bestreuen. Fudge ca. 8 Stunden kalt stellen.


50 g Erdnüsse, gesalzen
Form, 10 x 25 cm | Frischhaltefolie | Kühlschrank
Erdnussbutter-Fudge_Step-4.jpg

4 / 4

Erdnussbutter-Fudge aus der Form lösen und in ca. 24 Stücke schneiden.


Ihr habt Bock auf eine Sünde? Unsere Idee: Etwas Speck in einer Pfanne auslassen, grob hacken und mit den Erdnüssen auf dem Fudge verteilen. Für mehr Peanutbutter-Love einfach mal hier vorbeischauen.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...