Eingelegte Frühlingszwiebeln mit Honig

Eingelegte Frühlingszwiebeln mit Honig

Die Amis lieben Pickles seit jeher - doch auch bei uns wird immer öfter das Einmachglas herausgeholt. Diese eingelegten Frühlingszwiebeln mit Honignote freuen sich darauf, direkt aus dem Glas weiterverwendet zu werden. 

Tom, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Glas

Für 1 Glas (ca. 1,8 l):

2 halbe Bunde Frühlingszwiebeln
1 EL Senfkorn
0.5 EL Schwarze Pfefferkörner
600 ml Weißweinessig
150 g Honig
500 ml Wasser

Du brauchst:

Töpfe Herd Einmachgläser, à 1,8 l Messer Schneidebretter
207 kcal
Energie
3 g
Eiweiß
1 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Eingelegte Frühlingszwiebeln: Zwiebeln vorbereiten

1 / 2

Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und oberstes Grün abschneiden. Frühlingszwiebeln halbieren und ein Einmachglas (à ca. 1,8 l) geben. 


2 halbe Bunde Frühlingszwiebeln
Einmachglas, à 1,8 l | Messer | Schneidebrett
Eingelegte Frühlingszwiebeln: Glas befüllen

2 / 2

Senfsaat, Pfefferkörner, Essig und Honig mit 500 ml Wasser aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Anschließend direkt über die Zwiebeln gießen, Glas verschließen und abkühlen lassen. Eingelegte Frühlingszwiebeln vor dem Verzehr mindestens einen Tag kühl und dunkel lagern. 


1 EL Senfkorn | 0.5 EL Schwarze Pfefferkörner | 600 ml Weißweinessig | 150 g Honig | 500 ml Wasser
Topf | Herd

Die Frühlingszwiebeln brauchen mindestens 24 Stunden Ruhezeit. Übrigens funktioniert das Rezept auch mit roten Zwiebeln oder Schalotten! 

Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...