Eingelegte Frühlingszwiebeln mit Honig

Die Amis lieben Pickles seit jeher - doch auch bei uns wird immer öfter das Einmachglas herausgeholt. Diese eingelegten Frühlingszwiebeln mit Honignote freuen sich darauf, direkt aus dem Glas weiterverwendet zu werden. 

Tom
Tom, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Glas

Für 1 Glas (ca. 1,8 l):

2 halbe Bunde
Frühlingszwiebeln
1 EL
Senfkorn
0,5 EL
Schwarzes Pfefferkorn
600 ml
Weißweinessig
150 g
Honig
500 ml
Wasser

Du brauchst:

Topf Schneidebrett Messer Einmachglas, à 1,8 l Herd
207 kcal
Energie
3 g
Eiweiß
1 g
Fett
44 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Eingelegte Frühlingszwiebeln: Zwiebeln vorbereiten

1 / 2

Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und oberstes Grün abschneiden. Frühlingszwiebeln halbieren und ein Einmachglas (à ca. 1,8 l) geben. 


2 halbe Bunde Frühlingszwiebeln
Schneidebrett | Messer | Einmachglas, à 1,8 l
Eingelegte Frühlingszwiebeln: Glas befüllen

2 / 2

Senfsaat, Pfefferkörner, Essig und Honig mit 500 ml Wasser aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Anschließend direkt über die Zwiebeln gießen, Glas verschließen und abkühlen lassen. Eingelegte Frühlingszwiebeln vor dem Verzehr mindestens einen Tag kühl und dunkel lagern. 


1 EL Senfkorn | 0,5 EL Schwarzes Pfefferkorn | 600 ml Weißweinessig | 150 g Honig | 500 ml Wasser
Topf | Herd

Die Frühlingszwiebeln brauchen mindestens 24 Stunden Ruhezeit. Übrigens funktioniert das Rezept auch mit roten Zwiebeln oder Schalotten! 

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...