Vegan

Eingelegte Auberginen

Nichts geht über Antipasti! Diese eingelegten Auberginen sind nicht nur einfach zubereitet, sondern garantiert der Hit auf jedem Buffet!

Giuseppe
Giuseppe, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

50 Min

Wartezeit

1 Std

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Auberginen
4
Knoblauchzehen
6 Stiele
Petersilie, glatt
500 ml
Olivenöl
1
Bio-Zitrone
2 EL
Balsamico-Essig
Salz und Pfeffer

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Herd Grillpfanne Auflaufform Saftpresse Frischhaltefolie Kühlschrank
542 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
51 g
Fett
15 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Aubergine waschen, trocken tupfen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in einer Grillpfanne ohne Öl scharf anbraten, sodass sie von beiden Seiten eine leichte Röstung bekommen.


2 Auberginen
Schneidebrett | Messer | Grillpfanne

2 / 4

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken.


4 Knoblauchzehen | 6 Stiele Petersilie, glatt

3 / 4

Auberginen in einer Auflaufform mit Olivenöl bedecken. Petersilie und Knoblauch unterrühren. Mit dem Saft der Zitrone, Balsamico und Salz und Pfeffer würzen und alles gut miteinander vermengen.


500 ml Olivenöl | 1 Bio-Zitrone | 2 EL Balsamico-Essig | Salz und Pfeffer
Auflaufform | Saftpresse

4 / 4

Mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen. Ca.15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, damit die Auberginen bei Zimmertemperatur ihren vollen Geschmack entfalten können.


Frischhaltefolie | Kühlschrank

Diese Auberginen lassen sich super gut am Vortag vorbereiten und schmecken als Antipasti oder auch zu Penne!

Giuseppe
Giuseppe, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...