Kürbisrisotto in einem blauen, tiefen Teller, dekoriert mit Minze

Kürbisrisotto

Was ist rund, orange und wächst im Herbst? Unser geliebter Kürbis! Genauer genommen handelt es sich hier um Hokkaido, verarbeitet in einem herrlich cremigen, Kürbisrisotto mit Parmesan. Mhhh!

Alina, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
200 g Hokkaido-Kürbisse
1 Zwiebel
80 g Parmesan
2 EL Olivenöl
180 g Risotto-Reis
60 ml Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
40 g Butter
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Herd Reibe Messer Kochlöffel Töpfe Schneidebretter

Zubereitung

Kürbis entkernen

1 / 3

Kürbis waschen, Kerngehäuse entfernen und Kürbis klein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Parmesan reiben.


200 g Hokkaido-Kürbisse | 1 Zwiebel | 80 g Parmesan
Reibe | Messer | Schneidebrett
Kürbis vorbereiten
Kürbisrisotto Kürbis In Topf Geben

2 / 3

Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin anbraten. Den Reis zugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Kürbis zugeben und 5 Minuten mitdünsten. 


2 EL Olivenöl | 180 g Risotto-Reis
Herd | Topf
Kürbisrisotto Butter Zu Risotto Geben

3 / 3

Anschließend mit Weißwein ablöschen, mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Butter und Parmesan einrühren und Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


60 ml Weißwein | 400 ml Gemüsebrühe | 40 g Butter | Salz | Pfeffer
Kochlöffel

Werdet zum Risottoexperten mit unserem umfangreichen Risotto-Guide.

Alina, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...