Edamame-Quinoa-Salat mit Rote Bete, Möhren und Granatapfelkernen an Erdnuss-Dressing.
Vegan

Edamame-Quinoa-Salat mit Erdnuss-Dressing

Erdnussbutter macht alles besser – selbst Salatdressings. Daher packen wir ein unglaublich erdnussiges Dressing auf unseren Edamame-Salat mit rotem Quinoa, Rote Bete, Möhren und Granatapfelkernen. Purer GeNuss! 

Hanno, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

12 Min

Wartezeit

32 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für den Salat

100 g Quinoa, rot
Salz
200 g Edamame
1 Möhre
1 Rote Bete
1 Frühlingszwiebel
20 g Erdnüsse
50 g Granatapfelkerne

Für das Dressing

3 EL Erdnussöl
2 EL Weißweinessig
1 EL Erdnussbutter
3 EL Wasser
1 EL Zucker
Salz
Pfeffer
1 Chilischote

Du brauchst:

Reibe Sparschäler Siebe Messer Schneidebretter Töpfe Herd Standmixer Pfannen Schüsseln

Zubereitung

1 / 3

Für den Salat Quinoa nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten und anschließend abgießen. Edamame in einem separaten Topf ebenfalls für ca. 5 Minuten im Salzwasser garen. Möhre waschen, abtrocknen, schälen und mit einer Reibe in dünne Streifen reiben. Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, abtrocknen und in feine Ringe schneiden. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.


100 g Quinoa, rot | Salz | 200 g Edamame | 1 Möhre | 1 Rote Bete | 1 Frühlingszwiebel | 20 g Erdnüsse
Sparschäler | Sieb | Messer | Schneidebrett | Topf | Herd | Pfanne

2 / 3

Für das Dressing Erdnussöl, Essig, Erdnussbutter, Wasser und Zucker in einen Standmixer geben und vermengen. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken. Chili waschen und in feine Streifen schneiden. Chili zu dem Dressing geben und erneut verrühren.


3 EL Erdnussöl | 2 EL Weißweinessig | 1 EL Erdnussbutter | 3 EL Wasser | 1 EL Zucker | Salz | Pfeffer | 1 Chilischote
Standmixer

3 / 3

Quinoa, Edamame, Möhre, Rote Bete, Frühlingszwiebel und Erdnüsse in eine Schüssel geben, Granatapfelkerne dazumischen, das Erdnuss-Dressing über den Salat geben, alles vermengen und servieren.


50 g Granatapfelkerne
Schüssel

Wer keinen roten Quinoa bekommt, kann natürlich auch herkömmlichen, hellen Quinoa benutzen.

Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...