1. FOODBOOM
  2. Rezepte
  3. currywurst-mit-pommes
Klassiker

Currywurst mit Pommes

(2)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Sie ist wohl neben dem Döner Kebap einer der modernsten deutschen Fast-Food-Klassiker: die Currywurst mit Pommes. Im Berlin der Nachkriegszeit erfunden, ist die Wurst auf keiner Imbiss-Speisekarte Deutschlands mehr wegzudenken. Grund genug, um ihr einfach mal Tribut zu zollen. Wir haben die Currywurst mit Pommes perfektioniert mit Apfel und Risotto-Reis. Richtig gelesen. Unbedingt nachbrutzeln!

Tobias
Tobias, Foodstyling

45 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

6 Portionen

Für die Sauce:

1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
Apfel
1
Chilischote
2
EL
Pflanzenöl
1
EL
Risotto-Reis
2
EL
Brauner Zucker
2
EL
Tomatenmark
1
TL
Paprikapulver
1
EL
Madras Currypulver, + etwas zum Bestäuben
0,5
TL
Cumin
200
ml
Gemüsebrühe
400
g
Tomaten, passiert, Dose
Salz
2
EL
Balsamico-Essig
schließen

Für die Pommes:

1
kg
Kartoffel, mehligkochend
Salz
Pflanzenöl, zum Frittieren
schließen

Außerdem:

6
Bratwürste
Pflanzenöl, zum Braten
schließen

Du brauchst:

2 Töpfe* KüchenthermometerKüchenwaage* Messer2 HerdSchneidebrett* SchaumkelleKochlöffel
schließen

Zubereitung

1 / 4

Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch schälen. Apfel und Chili waschen und abtropfen lassen. Beides halbieren und Kerngehäuse entsorgen. Zwiebel, Knoblauch, Apfel und Chili grob schneiden. Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Apfel und Chili mit Reis darin 2-3 Minuten dünsten. Zucker, Tomatenmark, Paprikapulver, Currypulver und Cumin dazugeben und weitere 2 Minuten dünsten. Mit Brühe und passierten Tomaten auffüllen. Alles für ca. 25 Minuten leise kochen lassen. Anschließend mit Salz sowie Balsamico abschmecken und mit einem Stabmixer fein pürieren.


1 Zwiebel |1 Knoblauchzehe |1 Apfel |1 Chilischote |2 EL Pflanzenöl |1 EL Risotto-Reis |2 EL Brauner Zucker |2 EL Tomatenmark |1 TL Paprikapulver |1 EL Madras Currypulver, + etwas zum Bestäuben |0,5 TL Cumin |200 ml Gemüsebrühe |400 g Tomaten, passiert, Dose | Salz |2 EL Balsamico-Essig
Küchenwaage | Messer | Schneidebrett | Topf | Herd | Kochlöffel

2 / 4

In der Zwischenzeit Kartoffeln gründlich waschen und in ca. 1 cm dicke Balken schneiden. Kartoffeln in reichlich gesalzenem kochendem Wasser ca. 5 Minuten vorgaren. Kartoffeln abtropfen und ausdampfen lassen. Bis zum Weiterverarbeiten im Kühlschrank lagern.


1 kg Kartoffel, mehligkochend | Salz
Topf | Herd | Schaumkelle

3 / 4

Reichlich Pflanzenöl auf ca. 160°C erhitzen. Kartoffelstifte darin nach und nach goldbraun ausbacken. Anschließend abtropfen lassen und mit Salz würzen.


Pflanzenöl, zum Frittieren
Küchenthermometer

4 / 4

Bratwürste in etwas Öl rundherum für 4-5 Minuten braten, mit Sauce übergießen und mit Currypulver bestäuben. Pommes dazu servieren.


Pflanzenöl, zum Braten |6 Stk. Bratwürste

Wie hat's dir


geschmeckt?

Wie hat's dir geschmeckt?
Boombastisch!

Hochscrollen und Rezept bewerten

Gebt das lauwarme Frittierfett durch ein feines Sieb und bewahrt es in einem verschlossenem Behälter im Kühlschrank auf. Ihr könnt es gerne 2-3 Mal benutzen. Falls euch eine normale Currywurst nicht genug ist, solltet ihr unbedingt unser Kartoffelrisotto mit Currywurst ausprobieren.

Tobias
Tobias, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...