Drinks

Chilcano de Pisco Cocktail

Was für Russland der Wodka ist, ist für Peru der Pisco. Der Weinbrand wird im Pisco Sour vor allem als Aperitif getrunken – der Chilcano mit Ginger Ale ist praktisch die erfrischende Alternative, die einfach immer geht.

Jan
Jan, Foodstyling

3 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

3 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Portion

Für den Drink:

0,5
Limette
6 cl
Pisco
2 Dashes
Angostura Bitters
Ginger Ale, zum Auffüllen
Eiswürfel

Für die Garnitur:

1
Bio-Limette

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Saftpresse Barmaß (Jigger) Longdrinkglas, à 350 ml Barlöffel

Zubereitung

Limette wird für den Chilcano in ein Glas gepresst. Limette wird für den Chilcano in ein Glas gepresst.

1 / 4

Den Saft der halben Limette frisch ins Glas pressen. Pisco und Bitters hinzugeben.


0,5 Limette | 6 cl Pisco | 2 Dashes Angostura Bitters
Schneidebrett | Messer | Saftpresse | Barmaß (Jigger) | Longdrinkglas, à 350 ml
Der Chilcano wird vorsichtig im Glas umgerührt. Der Chilcano wird vorsichtig im Glas umgerührt.

2 / 4

Das Glas mit Eis befüllen und mit Ginger Ale auffüllen. Anschließend vorsichtig mit dem Barlöffel umrühren.


Ginger Ale, zum Auffüllen | Eiswürfel
Barlöffel

3 / 4

Für die Garnitur Limette heiß waschen und trocken tupfen. Limette achteln und das Fruchtfleisch in der Mitte leicht einritzen.


1 Bio-Limette
Limettenachtel wird auf den Rand eines Longdrinkglases gesteckt. Limettenachtel wird auf den Rand eines Longdrinkglases gesteckt.

4 / 4

Je Glas ein Stück Limette als Garnitur auf den Rand stecken oder ins Glas geben.


Wer in Peru Pisco trinkt, trinkt ihn im Chilcano – oder im Klassiker, dem Pisco Sour, den ihr auch unbedingt probieren solltet.

Jan
Jan, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...