Steak mit Garnelen, grünem Spargel und Sauce Hollandaise auf weißem Teller mit Besteck auf dunklem Holzuntergrund.

Carabineros mit Rumpsteak

Schwierige Frage: Steak oder Meeresfrüchte? Einfache Antwort: Beides! Angerichtet mit grünem Spargel wird das Gericht zum Fest.

Hannes, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
8 Stangen
Grüner Spargel
4
Carabineros, à 150 g
6 Stiele
Thymian
2 Zweige
Rosmarin
1
Bio-Limette
2
Knoblauchzehen
4
Dry-Aged Rumpsteaks, à ca. 250 g
Salz
Pfeffer
60 g
Butter

Du brauchst:

Grillpfanne Messer Schneidebrett
811 kcal
Energie
103 g
Eiweiß
42 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Backofen (E-Herd: 140°C/Umluft: 125°C/Gas: s. Hersteller) vorheizen. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Carabinieros auftauen lassen. Thymian, Rosmarin waschen und trocken schütteln. Limette halbieren und den Saft auspressen. Knoblauch schälen und grob kleinschneiden. 


8 Stangen Grüner Spargel | 4 Carabinero, à 150 g | 6 Stiele Thymian | 2 Zweige Rosmarin | 1 Bio-Limette | 2 Knoblauchzehe

2 / 4

Fleisch trocken tupfen. Eine Grillpfanne ohne Fett erhitzen und die Steaks darin ca. 2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Nach dem Braten mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten zu Ende garen. Herausnehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen.


4 Dry-Aged Rumpsteak, à ca. 250 g | Salz | Pfeffer

3 / 4

Carabineros in der noch heißen Grillpfanne von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. Spargel, ca. 2 EL Butter, Knoblauch zugeben und alles aufschäumen lassen. Restliche Butter zugeben und mit einem Löffel die aromatisierte Butter mehrmals über die Carabineros gießen. Kräuter zugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen. 


60 g Butter

4 / 4

Carabineros von der Schale befreien und den Darm mit einem spitzen Messer entfernen. Steak, Carabineros und Spargel auf Tellern anrichten. 


Hierzu schmeckt selbstgemachte Hollandaise. Und wie es das Schicksal will, haben wir natürlich das Rezept für dich: schnelle Sauce Hollandaise.

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...