Bunte Quiche mit Kürbis und Speck

Einfach, würzig und direkt aus dem Ofen – es muss nicht immer Quiche Lorraine sein. Unsere herzhafte Quiche mit Hokkaido-Kürbis und krossem Speck ist perfekt für kalte Herbsttage!

Julian
Julian, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

8 Portionen
150 g
Butter
300 g
Weizenmehl (Type 405)
3
Eier, Größe M
1
Knoblauchzehe
1
Schalotte
6 Stiele
Petersilie
200 g
Sahne, 30 % Fett
80 g
Erbsen
Salz
Pfeffer
100 g
Hokkaido-Kürbisse
1
Zwiebel, rot
4 Scheiben
Bacon
1 EL
Sonnenblumenöl
1 EL
Brauner Zucker
2 EL
Apfelessig

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Schüssel Frischhaltefolie Backofen Springform, Ø 26 cm Standmixer Herd Pfanne Küchenpapier
741 kcal
Energie
15 g
Eiweiß
50 g
Fett
56 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 6

Für den Teig Butter würfeln und mit Mehl in einer Schüssel vermengen. 1 Ei zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie ca. 15 Minuten im Tiefkühlfach kalt stellen.


150 g Butter | 300 g Weizenmehl (Type 405) | 1 Ei, Größe M
Schüssel | Frischhaltefolie

2 / 6

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180°C/ Umluft: 155°C). Teig rund ausrollen, in eine Springform legen und andrücken. Anschließend mit einer Gabel einstechen und im Ofen ca. 10 Minuten vorbacken.


1 Knoblauchzehe | 1 Schalotte | 6 Stiele Petersilie | 200 g Sahne, 30 % Fett | 2 Eier, Größe M | 80 g Erbsen | Salz | Pfeffer
Messer | Schneidebrett | Backofen | Standmixer
Kräuter schneiden

3 / 6

In der Zwischenzeit Knoblauch und Schalotte schälen und grob würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Knoblauch, Schalotte und Petersilie mit Sahne, restlichen Eiern und Erbsen in einen Standmixer geben und auf höchster Stufe fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Masse in die Springform gießen und im Ofen ca. 15 Minuten backen.


Springform, Ø 26 cm

4 / 6

In der Zwischenzeit Hokkaido waschen, Kerngehäuse entfernen und in feine Spalten schneiden. Zwiebel schälen und achteln.


100 g Hokkaido-Kürbisse | 1 Zwiebel, rot

5 / 6

Speck in einer Pfanne knusprig auslassen und auf Küchenpapier legen. Anschließend Kürbis darin 5–8 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.


4 Scheiben Bacon | Salz | Pfeffer
Herd | Pfanne | Küchenpapier

6 / 6

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin ca. 1 Minute anschwitzen. Zucker und Essig zugeben und ca. 2 Minuten einköcheln lassen. Speck, Kürbis und Zwiebeln auf der Quiche verteilen.


1 EL Sonnenblumenöl | 1 EL Brauner Zucker | 2 EL Apfelessig

Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr zu backfertigem Quiche- und Tarteteig von Tante Fanny greifen. Der vegane Frischteig ist wie gemacht für runde Backformen und direkt bereit zum Losbacken.

Vegetarier am Tisch? Kein Problem: Einfach den Speck weglassen.

Julian
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...