Breakfast Martini, eine Gin Sour Variante mit Bitterorangenmarmelade in einer Cocktailschale.
Drinks

Breakfast Martini

"Sour" macht lustig! In diese Gin Sour Variante packen wir die Zutat, die bei einigen auf dem Frühstückstisch nie fehlen darf: Orangenmarmelade. Sie verleiht dem Breakfast Martini eine herbe und leicht bittere Orangennote und macht euch gute Laune - nicht nur zum Frühstück.

Jan, Foodstyling

3 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

3 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Portion

Für den Drink:

5 cl Dry Gin
2 cl Zitronensaft, frisch
1 cl Triple Sec
1 TL Orangenmarmelade
Eiswürfel

Für die Garnitur:

1 Bio-Orange

Du brauchst:

Cocktailschalen Barmaß (Jigger) Barlöffel Sparschäler Messer Schneidebretter Cocktailshaker Barsieb (Strainer)

Zubereitung

Cocktailschale mit Eiswürfeln kühlen.

1 / 5

Kühlt die Cocktailschale mit etwas Eis vor.


Eiswürfel
Cocktailschale
Zutaten in den Shaker geben und rühren bis sich die Marmelade aufgelöst hat.

2 / 5

Alle Zutaten in den Shaker geben und rühren bis sich die Marmelade mit den restlichen Zutaten vermischt hat.


2 cl Zitronensaft, frisch | 1 TL Orangenmarmelade | 1 cl Triple Sec | 5 cl London Dry Gin
Barmaß (Jigger) | Messer | Schneidebrett | Cocktailshaker

3 / 5

Den Shaker mit Eis befüllen und kräftig shaken bis er von außen leicht vereist.


4 / 5

Den Inhalt des Shakers mit Hilfe des Strainers in die vorgekühlte Cocktailschale geben.


Barsieb (Strainer)
Die Orangenzeste in den Drink geben.

5 / 5

Eine dünne Zeste von der Orange abschälen, den Drink damit aromatisieren und sie als Garnitur in den Drink geben.


1 Bio-Orange
Sparschäler

Für diesen Drink sollte man am besten originale englische Bitterorangenmarmelade verwenden. Auch im Buttermilk Margarita spielt eine Frühstückszutat eine besondere Rolle: Das Quittengelee sorgt nämlich für das gewisse Etwas ... 

Jan, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...