Anzeige
Vegetarisch

Blumenkohl-Chicken-Wings

(49)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Wir beflügeln eure vegetarische Rezeptsammlung! Chicken-Wings aus Blumenkohl sind um einiges gesünder als die fleischige Variante, nicht frittiert und richtig lecker!

Boris
Boris, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

25 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
250
g
Blumenkohl
200
ml
Sojadrink
100
g
Weizenmehl (Type 405)
1
EL
Maille Senf mit Honig
0,5
TL
Salz
1
Msp.
Pfeffer, gemahlen
1
TL
Cayennepfeffer
2
EL
BBQ-Sauce
2
Stiele
Petersilie, glatt
schließen

Du brauchst:

Küchenwaage Messer Schneidebrett Sieb Schüssel Schneebesen Backofen Backblech Backpapier Pinsel
schließen

Zubereitung

Mit den Händen werden die Röschen von einem ganzen Blumenkohl abgebrochen.

1 / 3

Blumenkohl in mundgerechte Röschen schneiden, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Sojadrink, Mehl und Honig-Senf in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.


250 g Blumenkohl | 200 ml Sojadrink | 100 g Weizenmehl (Type 405) | 1 TL Cayennepfeffer | 0,5 TL Salz | 1 Msp. Pfeffer, gemahlen | 1 EL Maille Senf mit Honig
Küchenwaage | Messer | Schneidebrett | Sieb | Schüssel | Schneebesen
Ein Blumenkohl Röschen wird in eine Schale mit Teig getunkt.

2 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/ Unterhitze: 225 °C/ Umluft: 200 °C) und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Blumenkohlröschen durch den Teig ziehen, auf dem Blech verteilen und auf der mittleren Schiene 15–20 Minuten im Ofen backen. Die gebackenen Röschen mit BBQ-Sauce einpinseln und weitere 10 Minuten backen. 


2 EL BBQ-Sauce
Backofen | Backblech | Backpapier | Pinsel
Auf einem Blech im Ofen sind Blumenkohlröschen mit BBQ-Sauce bestirchen.

3 / 3

Petersilie unter kaltem Wasser abbrausen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Blumenkohl-Chicken-Wings mit Petersilie bestreuen und servieren.


2 Stiele Petersilie, glatt

Zu den Blumenkohl-Chicken-Wings passt ein veganer Curry-Joghurt-Dip. Dafür einfach etwas Madras Curry mit veganem Joghurt, Zitronensaft, Zucker und Salz verrühren.

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden