Backfisch mit Remoulade und Gurkensalat auf schwarzem Teller auf Grillrost
Daily Boom

Backfisch mit Remoulade und Gurkensalat

Unser Motto heute: "Pimp your Fischstäbchen". Es gibt kross gebratenen Backfisch mit selfmade Remoulade und feinsten Dill-Gur´kensalat! Schmeckt fast wie früher, nur besser! 

Hannes, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

8 Min

Wartezeit

38 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für den Backfisch:

300 g Rotbarschfilets
Salz und Pfeffer
1 Bio-Zitrone
1 Ei, Größe M
Weizenmehl, zum Mehlieren
Paniermehl, zum Panieren
Rapsöl, zum Braten

Für die Remoulade:

2 Stiele Petersilie
30 g Gewürzgurken
60 g Mayonnaise
Salz und Pfeffer
Zitronensaft

Für den Gurkensalat:

1 Salatgurke
4 Stiele Dill
Salz
1 Schalotte
2 Rapsöl, zum Braten
Zitronensaft
Pfeffer
1 Prise Zucker

Du brauchst:

Sparschäler Küchenpapier Herd Pfannen Zitruspresse Reibe Schüsseln Schneidebretter Messer

Zubereitung

1 / 3

Für den Backfisch Rotbarsch abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale über das Filet reiben. Zitrone halbieren, auspressen und für Remoulade und Gurkensalat zur Seite stellen. Ei mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel aufschlagen. Fisch erst in Mehl, dann in Ei und dann in Paniermehl wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fisch dazugeben und bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten anbraten. Fisch im Anschluss auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.


300 g Rotbarschfilets | Salz und Pfeffer | 1 Bio-Zitrone | 1 Ei, Größe M | Weizenmehl, zum Mehlieren | Paniermehl, zum Panieren | Rapsöl, zum Braten
Küchenpapier | Herd | Pfanne | Zitruspresse | Reibe

2 / 3

Für die Remoulade Petersilie waschen, trocken schütteln und mit den Stielen grob klein schneiden. Essiggurken abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden und mit der Mayonnaise in einer Schüssel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.


2 Stiele Petersilie | 30 g Gewürzgurken | 60 g Mayonnaise | Salz und Pfeffer | Zitronensaft
Schüsseln | Schneidebrett | Messer

3 / 3

Für den Salat Gurke waschen, trocken tupfen, schälen, der Länge nach halbieren und Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen. Gurken in feine Halbmonde schneiden. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Dill waschen, trocken schütteln und grob hacken. Gurkenscheiben mit Salz würzen, kurz andrücken und mit Öl und Zitronensaft marinieren. Gurkensalat mit Pfeffer, Zucker und Dill würzen.


1 Salatgurke | 4 Stiele Dill | Salz | 1 Schalotte | 2 Rapsöl, zum Braten | Zitronensaft | Pfeffer | 1 Prise Zucker
Sparschäler

Anstelle des Rotbarsches kann auch Kabeljau oder Seelachsfilet verwendet werden. Hier lang, wer Mayonnaise selber machen möchte!

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...