Flammkuchen aufgeschnitten mit Äpfeln belegt und mit Vanilleeis und Pistazien bestreut.

Apfel-Zimt-Flammkuchen

Süße Flammkuchen mit Äpfeln und feiner Zimtnote – schnell und easy gezaubert! Perfekt für kalte Herbsttage.

Boris, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

15 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
200 g Weizenmehl (Type 405), + etwas für die Arbeitsfläche
2 EL Sonnenblumenöl
1 Prise Salz
200 g Crème fraîche, 30 % Fett
4 Äpfel
4 EL Zucker
0.5 TL Zimt

Du brauchst:

Backpapier Backbleche Messer Backofen Schüsseln
486 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
19 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Mehl, Öl, 125 ml Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 10 Minuten kühl stellen.


200 g Weizenmehl (Type 405), + etwas für die Arbeitsfläche | 2 EL Sonnenblumenöl | 1 Prise Salz
Schüssel

2 / 3

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und vierteln. 1 Portion dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.


Backpapier | Backblech | Messer
Flammkuchenteig richtig ausrollen

3 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 225 °C). Teig dünn mit Crème fraîche bestreichen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. Zimt und Zucker mischen. Äpfel auf der Crème verteilen und mit 1 EL Zimt-Zucker bestreuen. 3 weitere Flammkuchen formen und belegen. Im unteren Drittel im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.


200 g Crème fraîche, 30 % Fett | 4 Äpfel | 4 EL Zucker | 0.5 TL Zimt
Backofen
Mit Vanilleeis und Pistazien servieren.
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...