Apfel-Zimt-Flammkuchen

Süße Flammkuchen mit Äpfeln und feiner Zimtnote – schnell und easy gezaubert! Perfekt für kalte Herbsttage.

Boris
Boris, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

15 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
200 g
Weizenmehl (Type 405), + etwas für die Arbeitsfläche
2 EL
Sonnenblumenöl
1 Prise
Salz
200 g
Crème fraîche, 30 % Fett
4
Äpfel
4 EL
Zucker
0,5 TL
Zimt

Du brauchst:

Backpapier Backblech Messer Backofen Schüssel
486 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
19 g
Fett
71 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Mehl, Öl, 125 ml Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 10 Minuten kühl stellen.


200 g Weizenmehl (Type 405), + etwas für die Arbeitsfläche | 2 EL Sonnenblumenöl | 1 Prise Salz
Schüssel

2 / 3

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und vierteln. 1 Portion dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.


Backpapier | Backblech | Messer
Flammkuchenteig richtig ausrollen

3 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 225 °C). Teig dünn mit Crème fraîche bestreichen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. Zimt und Zucker mischen. Äpfel auf der Crème verteilen und mit 1 EL Zimt-Zucker bestreuen. 3 weitere Flammkuchen formen und belegen. Im unteren Drittel im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.


200 g Crème fraîche, 30 % Fett | 4 Äpfel | 4 EL Zucker | 0,5 TL Zimt
Backofen

Wenn doch nur der Teig schon fertig wäre… Tante Fanny hat eure Wünsche erhört und greift euch beim Backen mit ihren frischen Flammkuchenteigen unter die Arme. Alle vegan und fertig zum Belegen – schnell ausgerollt und direkt einsatzbereit.

Boris
Boris, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...