Tipps & Tricks

Tortenboden schneiden – Tutorial mit Video

Ihr habt fluffigen Biskuit gebacken, Buttercreme aufgeschlagen und Deko bereitgestellt. Jetzt fehlt nur noch eins: Der Tortenboden muss geschnitten werden. Unsere Tipps und Tricks zum Tortenboden Schneiden mit Messer, Tortenschneider, Faden und mehr lest ihr hier.
Annalena
Annalena, Redaktion

Tortenboden schneiden: Schritt für Schritt

Um eine Torte zu füllen, müsst ihr erst den Tortenboden schneiden. Und so geht’s: 

  1. Torten- oder Sägemesser (z. B. Brotmesser) gerade am Rand ansetzen und einmal quer durchschneiden.

  2. Wenn ihr die Torte mehrmals füllen möchtet, müsst ihr den Tortenboden mehrmals durchschneiden. Dafür in mehrere Schichten teilen, quer und möglichst gerade durchschneiden.

Tortenboden schneiden mit dem Messer

Klassisch wird Tortenboden mit dem Messer geschnitten. Dafür eignen sich ein Sägemesser (mit Zähnen) oder ein Tortenmesser (Sägemesser mit langer, gezackter, flacher Klinge) am besten.

Tortenboden schneiden mit dem Faden

Wenn ihr kein Säge- oder Tortenmesser zur Hand habt, könnt ihr Tortenboden mit dem Faden schneiden. Dafür entweder Nähgarn oder unparfümierte Zahnseide verwenden, doppelt nehmen und gerade rundherum um den Tortenboden legen. Dann Faden oder Zahnseide am Ende übereinanderlegen, zuziehen und damit vorsichtig durch den Tortenboden schneiden.

Der Vorteil beim Tortenschneiden mit Faden oder Zahnseide ist, dass weniger Teig hängen bleibt, als an einer Messerklinge und so der Tortenboden sauber durchgeschnitten werden kann.

Tortenboden schneiden mit dem Tortenschneider

Ein Tortenbodenschneider oder Tortenbodentrenner sorgt dafür, dass Tortenböden sehr exakt und besonders gerade geschnitten werden. Dabei handelt es sich um einen dünnen, aber stabilen, gezackten Schneidedraht, der in einen Griff eingespannt ist. 

Dadurch lässt sich der Tortenschneider gerade aufsetzen, die Höhe des Drahtes auf die gewünschte Tortenbodendicke verstellen und quer durch den Tortenboden ziehen bzw. sägen. Vor allem für Anfänger*innen eignet sich ein Tortenschneider gut, da kaum Teig daran hängen bleibt und die Tortenböden gerade und gleichmäßig geschnitten werden können – v. a., wenn ihr ihn mehr als einmal durchschneiden möchtet.

Tortenboden schneiden: warm oder kalt?

Tortenboden niemals warm schneiden, sondern vor dem Schneiden immer komplett abkühlen lassen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der noch warme Teig reißt und am Tortenmesser hängen bleibt. Tortenboden am besten mindestens 2–3 Stunden auskühlen lassen, bevor ihr ihn schneidet.

Wie lange ist Tortenboden haltbar?

Tortenboden ist ca. 2–3 Tage bei Raumtemperatur haltbar. Damit er nicht austrocknet, solltet ihr ihn luftdicht verpackt lagern – z. B. in Frischhaltefolie eingeschlagen oder in einer großen Box mit Deckel.

Tortenboden am besten im Ganzen aufbewahren und erst dann schneiden, wenn ihr ihn braucht bzw. füllt. Ansonsten trocknen die einzelnen Tortenböden schneller aus.

Tortenboden einfrieren 

Tortenboden kann auch eingefroren werden, um ihn länger haltbar zu machen. Tortenboden dafür nach dem Backen abkühlen lassen, schneiden und die einzelnen Tortenböden luftdicht verpacken (z. B. in einer großen Frischhaltebox oder Frischhaltefolie).

Anschließend einfrieren und bei Bedarf bei Raumtemperatur auftauen lassen. Einen Tortenboden auftauen lassen dauert ungefähr einen halben Tag. Eingefroren ist Tortenboden ca. 6 Monate haltbar.

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden