Whiskey-Lachs mit Gurke und Zitrone

Frischer Fisch mit Promille. Dieser Lachs verbindet das derbe, rauchige Aroma des Whiskys mit der Frische von Gurke und Zitrone. Zum Dahinschmelzen!

Tom
Tom, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

1 Std

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für den Lachs:

1
Bio-Zitrone
1 EL
Salz
1 EL
Koriandersamen
60 ml
Whiskey
60 g
Zucker
300 g
Lachsfilets, küchenfertig

Für den Salat:

0,5
Salatgurke, ca. 150 g
50 g
Schmand, 24 % Fett
1 TL
Senf, körnig
1 EL
Honig
2 Stiele
Petersilie, glatt
2 Stiele
Dill
1 EL
Sesam, schwarz
1 EL
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Du brauchst:

Mörser Saftpresse Reibe Schneidebrett Schüsseln Küchenhobel Kühlschrank Messer Küchenpapier
595 kcal
Energie
32 g
Eiweiß
27 g
Fett
38 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Für den Lachs Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Zitronenschale mit Salz und Koriandersaat im Mörser grob zerstoßen. Zitronensaft und Zitronenschale mit Gewürzen, Whiskey und Zucker vermengen.


1 Bio-Zitrone | 1 EL Salz | 1 EL Koriandersamen | 60 ml Whiskey | 60 g Zucker
Mörser | Saftpresse | Reibe
Zitronenschale abreiben

2 / 4

Lachs kalt abspülen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Lachs zur Flüssigbeize geben und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.


300 g Lachsfilets, küchenfertig
Schneidebrett | Messer

3 / 4

Inzwischen für den Salat Gurke waschen, trocken tupfen und mit einem Hobel der Länge nach in feine Streifen schneiden. Schmand mit Senf, Honig, Salz und Pfeffer glattrühren. Kräuter waschen, trocken schütteln und die Spitzen abzupfen.


0,5 Salatgurke, ca. 150 g | 50 g Schmand, 24 % Fett | 1 TL Senf, körnig | 1 EL Honig | EL Salz | Pfeffer
Schüsseln | Küchenhobel | Küchenpapier

4 / 4

Lachs aus der Beize nehmen und mit Küchenpapier leicht abtupfen. Schmand auf einem Teller verteilen und Gurke und Lachs darauf anrichten. Mit Kräutern und Sesam garnieren. Mit etwas Olivenöl beträufeln.


2 Stiele Petersilie, glatt | 2 Stiele Dill | 1 EL Sesam, schwarz | Olivenöl

Wer es etwas schärfer mag, kann einfach eine rote Chilischote in feine Ringe schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten im Mörser zerstoßen.

Tom
Tom, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...