Veganer Zitronenkuchen

Auch als vegane Variante mit Sojamilch ist dieser Zitronenkuchen ein absoluter Genuss! Fluffig, saftig und leicht zitronig. So, wie er sein soll eben.

Boris
Boris, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

1 Std

45 Min

Wartezeit

2 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für den Teig

300 g
Weizenmehl (Type 405)
250 ml
Sojadrink, ungesüßt
200 g
Zucker
125 ml
Sonnenblumenöl, + etwas zum Einfetten
1 Packung
Backpulver
1 Packung
Vanillin-Zucker
1 EL
Zitronensaft
schließen

Für den Guss

100 g
Puderzucker
2 EL
Zitronensaft
schließen

Du brauchst:

Backofen Schüssel Handrührgerät, Schneebesen Pinsel Kastenform, 10 x 20 cm
schließen

Zubereitung

1 / 2

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/ Umluft: 175 °C). Mehl, Sojadrink, Zucker, Öl, Backpulver, Vanillezucker und Zitronensaft in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes gut vermischen. Kastenform (ca. 20 x 11 cm) fetten und den Teig hineingeben. Im heißen Ofen im unteren Drittel 40–45 Minuten backen. Herausholen und kurz abkühlen lassen.


300 g Weizenmehl (Type 405) | 250 ml Sojadrink, ungesüßt | 200 g Zucker | 125 ml Sonnenblumenöl, + etwas zum Einfetten | 1 Packung Backpulver | 1 Packung Vanillin-Zucker | 1 EL Zitronensaft
Backofen | Handrührgerät, Schneebesen | Pinsel | Kastenform, 10 x 20 cm

2 / 2

In der Zwischenzeit für den Zuckerguss Puderzucker mit Zitronensaftkonzentrat vermischen und zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Glasur löffelweise auf den Kuchen geben und mit einem Pinsel verstreichen und ca. 1 Stunde fest werden lassen.


100 g Puderzucker | 2 EL Zitronensaft
Schüssel
Puderzucker selber machen
Der Teig eignet sich auch für frische Zitronen-Muffins.
Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...