Vegan

Vegane Kokosriegel

Sommer, Sonne und der Geschmack von Kokos auf den Lippen – so lassen wir es uns gutgehen. Unsere veganen Kokosriegel sind natürlich süß, kalt und mit schokoladiger Zartbitterkouvertüre umhüllt.

Boris
Boris, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

2 Std

Wartezeit

2 Std

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
100 ml
Kokosmilch
100 g
Kokosflakes, + etwas zum Dekorieren
2 EL
Ahornsirup
25 g
Kokosöl, Zimmertemperatur
150 g
Zartbitterkuvertüre, vegan

Du brauchst:

Küchenwaage Auflaufform Backpapier 2 Schüsseln Tiefkühlfach Messer Schneidebrett Topf Herd Gabel

Zubereitung

1 / 2

Eine Auflaufform mit Backpapier auskleiden. Kokosmilch, Kokosraspel, Ahornsirup und Kokosöl in einer Schüssel mit der Hand verkneten. Aus der Masse jeweils 30 g schwere Riegel formen, in der Form verteilen und ca. 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.


100 ml Kokosmilch | 100 g Kokosflakes, + etwas zum Dekorieren | 2 EL Ahornsirup | 25 g Kokosöl, Zimmertemperatur
Küchenwaage | Auflaufform | Backpapier | Schüssel | Tiefkühlfach

2 / 2

Kuvertüre grob hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die gefrorenen Kokosriegel mithilfe einer Gabel in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und wieder auf das Blech legen. Mit Kokosraspeln bestreuen, trocknen lassen und servieren.


150 g Zartbitterkuvertüre, vegan
Messer | Schneidebrett | Schüssel | Topf | Herd | Gabel
Schokolade im Wasserbad schmelzen

Wer ein Kuchengitter besitzt, kann die Riegel darauf abtropfen lassen, damit sie optisch gleichmäßiger aussehen.

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...