Kidneybohnen Frikadelle
Vegan

Vegane Kidneybohnen-Frikadellen mit Rosenkohl-Wildreis

It's Frikadellen-Time! Für die guten Vorsätze aber mal ganz ohne Fleisch: Vegane Kidneybohnen-Frikadellen mit lecker Rosenkohl-Wildreis und einem würzigen Curry-Dip. Farbenfroh und einfach lecker!

Hannes, Foodstyling

45 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
400 g Kidneybohnen
40 g Haferflocken, fein
80 g Dinkelgrieß
4 EL Teriyaki-Sauce
1 EL Tomatenmark
8 EL Olivenöl
200 g Wildreis
400 g Rosenkohl
2 Zwiebeln, rot
Salz
Pfeffer
1 Limette
1 Bund Koriander
250 g Sojaquark
1 EL Currypulver

Du brauchst:

Kühlschrank Gabeln Schüsseln Siebe Herd Pfannen Töpfe Messer Saftpresse Reibe Schneidebretter

Zubereitung

1 / 5

Für die Frikadellen Kidneybohnen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Anschließend in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel klein drücken. Haferflocken, Dinkelgrieß, Teriyakisauce und Tomatenmark dazugeben und die Masse 2 Minuten mit den Händen kneten. Anschließend für 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.


400 g Kidneybohnen | 40 g Haferflocken, fein | 80 g Dinkelgrieß | 4 EL Teriyaki-Sauce | 1 EL Tomatenmark
Kühlschrank | Gabel | Schüsseln | Sieb

2 / 5

Masse in 4 gleichgroße Portionen teilen und zu Frikadellen ausformen. 4 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Frikadellen von jeder Seite ca. 4 Minuten braten.


8 EL Olivenöl
Herd | Pfanne

3 / 5

Für den Rosenkohl-Wildreis Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser gut ausspülen und in 1 ½ Liter Wasser ca. 40 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Rosenkohl putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls in feine Streifen schneiden.


200 g Wildreis | 400 g Rosenkohl | 2 Zwiebeln, rot
Topf | Messer | Schneidebrett

4 / 5

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Rosenkohl ca. 6 Minuten braten. Reis in einem Sieb abgießen und zum Gemüse in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Salz | Pfeffer

5 / 5

Für den Curry-Dip Limette waschen, abtrocknen, Schale fein reiben und den Saft auspressen. Limettensaft mit Currypulver in einer Schüssel verrühren, Sojaquark dazugeben und glattrühren. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Anschließend unter den Quark heben und mit Salz abschmecken.


1 Limette | 1 Bund Koriander | 250 g Sojaquark | 1 EL Currypulver
Saftpresse | Reibe

Die Frikadellen können mit geriebener Karotte, kleingeschnittener Zwiebel oder geriebenen Käse verfeinert werden.

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...