Tiramisu mit Blutorange im Glas

Tiramisu ohne Espresso und Kakao? Why not?! Stattdessen stehen in diesem Rezept Blutorange, Lemon Curd und Grand Manier auf der Liste. Besser könnte ein Sommerdessert nicht sein.

Tom
Tom, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Blutorangen
100 g
Lemon Curd
1 TL
Ingwer
1
Vanilleschote
250 g
Mascarpone
80 g
Puderzucker
1 Schuss
Grand Marnier
2 Stiele
Minze
4
Löffelbiskuits

Du brauchst:

Reibe Schneidebrett Messer Schüsseln Schneebesen Teigschaber 2 Spritzbeutel 2 Gläser, à 250 ml

Zubereitung

1 / 3

Blutorangen heiß waschen, trocken tupfen und Schale abreiben. Anschließend schälen und dabei die weiße Haut vollständig entfernen. Filets auslösen. Blutorangenabrieb mit Lemon Curd und Ingwer glattrühren. Blutorangenfilets unterheben.


2 Blutorangen | 100 g Lemon Curd | 1 TL Ingwer
Reibe | Schneidebrett | Messer
Orangen filetieren

2 / 3

Vanilleschote der Länge nach halbieren und Mark herauskratzen. Mascarpone mit Vanillemark, Puderzucker und Grand Manier glattrühren.


1 Vanilleschote | 250 g Mascarpone | 80 g Puderzucker | 1 Schuss Grand Marnier
Schneebesen

3 / 3

Minze waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Blutorangen-Lemon-Curd und Mascarpone in jeweils 1 Spritzbeutel füllen und abwechselnd in 2 Gläser (250 ml) schichten. Mit Minze und Löffelbuskuits verzieren.


2 Stiele Minze | 4 Löffelbiskuits
Teigschaber | Spritzbeutel | Glas, à 250 ml

Blutorangen-Tiramisu zum Frühstück? Einfach 4 Pfannkuchen backen, Blutorangenmasse und Mascarpone darauf verteilen, in Klarsichtfolie einwickeln und über Nacht in den Kühlschrank damit!

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...