Anzeige
Daily Boom

Teriyaki-Roastbeef mit Sesam-Möhren

Roastbeef kann nur Remoulade und Brötchen? Nö, wir verpassen ihm einen schönen, neuen Anstrich mit Teriyaki, Sesam-Möhrchen, Koriander und Chili. Rosarot, saftig und zart.

Hanno
Hanno, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Fleisch:

1
Knoblauchzehe
1
Chilischote
3 EL
Sonnenblumenöl
2 EL
Honig
5 EL
Teriyaki-Sauce
1
Bio-Limette
Pfeffer
400 g
Roastbeef
Salz

Für die Möhren:

300 g
Möhren
2 EL
Sesamöl
Salz
Pfeffer
1
Limette
3 EL
Sesam, gemischt
6 Stiele
Koriander
2 EL
Honig

Du brauchst:

Küchenwaage Messer Schneidebrett Topf Herd Reibe Saftpresse Pfanne
644 kcal
Energie
48 g
Eiweiß
35 g
Fett
29 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Knoblauch schälen und fein hacken. Chili waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Etwas des Öls in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Chili scharf anbraten, mit Honig und Teriyakisauce ablöschen.


1 Knoblauchzehe | 1 Chilischote | 3 EL Sonnenblumenöl | 2 EL Honig | 5 EL Teriyaki-Sauce
Küchenwaage | Messer | Schneidebrett | Topf | Herd

2 / 5

Limette waschen, trocken tupfen, Schale der Limette fein abreiben, Saft auspressen und ebenfalls zu der Sauce geben. Die Sauce gut verrühren, mit Pfeffer würzen und für ca. 3 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.


1 Bio-Limette | Pfeffer
Reibe | Saftpresse

3 / 5

Roastbeef waschen, trocken tupfen, salzen, restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und das Roastbeef für ca. 2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Mit der Sauce einpinseln und für ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze ziehen lassen.


400 g Roastbeef | Salz
Pfanne

4 / 5

In der Zwischenzeit die Möhren vom Grün befreien und schälen. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Möhren scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Limettensaft auspressen und Honig und Limettensaft zu den Möhren geben und mit Sesam bestreuen.


3 EL Sesam, gemischt | 300 g Möhren | 2 EL Sesamöl | Salz | Pfeffer | 1 Limette | 2 EL Honig

5 / 5

Koriander waschen, trocken schütteln und grob vom Stiel zupfen. Roastbeef dünn aufschneiden, mit den Möhren und dem Koriander anrichten und servieren.


6 Stiele Koriander

Für Vegetarier passt auch ideal Tofu statt Roastbeef zum Gericht. Zu dem Rezept empfehle ich einen Cabernet Sauvignon aus dem Pays d’Oc IGP.

Hanno
Hanno, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...